Sunday, 21. November 2021, 17:00 Uhr

Anthony Tobin

Beethoven-Sonaten ("Mondschein") & Debussy

Wir freuen uns sehr, dass Antony Tobin nach drei Jahren wieder ein Rezital auf unserem Flügel gibt, welcher ihm ganz besonders
am Herzen liegt. Tobin geht in seiner Suche nach interpretatorischer Wahrheit zum  Ursprung der Werke und der Instrumente.
So studierte er das historische Fortepiano bei Malcolm Bilson, der als Schüler von und mit Paul Badura-Skoda einen massgeblichen Beitrag
zur Wiederentdeckung des Fortepiano bzw. Hammerklavier leistete. Tobin hat sich durch seine subtilen und eigenständigen Interpretationen
einen herausragenden Ruf u.a. für Claude Debussy geschaffen, dessen Geschichte und Originalinstrumente er auch filmisch dokumentiert hat.
Auf seinem Programm stehen Beethoven-Sonaten (op. 27 Nr. 1 & op. 27 Nr. 2 «Mondschein») und Debussy.

Für das Konzert gelten die verordneten 3G-Regeln.
Wir bitten Sie und danken Ihnen, dass sie eine Maske dabeihaben.
(Masken werden auch vor Ort abgegeben.)

Anthony Tobin studierte als Stipendiat in Tanglewood und bei Malcolm Bilson an der Cornell University. Er gewann den Junior Baldwin Klavier Wettbewerb und schloss an der Eastman School of Music bei Anton Nel seinen Bachelor mit Auszeichnung ab. Seinen Master absolvierte er an der University of Southern California während er bei Daniel Pollacks und Marienne Uszler als Lehrassistent engagiert war.
Tobin schloss an der University of Texas in Austin als Doctor of Musical Arts in Klavier ab. In seiner Dissertation erforschte er abstrakte Zusammenhänge in Debussys Préludes.
Tobin lehrt privat in Austin, TX und lehrte an der University of Southern California, der University of Texas, der Kirby Hall School, und der Regents School of Austin.
Er gehört zu den weltweit 1600 Steinway Artists.

Programm:

Beethoven

Sonata Quasi una Fantasia Opus 27#1
Andante-Allegro-Andante – Allegro molto e Vivace – Adagio con espressione – Allegro Vivace
Sonata Quasi una Fantasia Opus 27#2 (Mondschein)

Adagio Sostenuto – Allegretto – Presto Agitato

Pause

Debussy

Broulliards: Modéré
Feuilles mortes: Lent et mélancolique
La puerta del Vino: Mouvement de Habanera
«Les fées sont d’exquises danseuses»: Rapide et léger
Général Lavine – eccentric: Dans le style et le mouvement d’un Cakewalk
La terrasse des audiences du clair de lune: Lent
Ondine: Scherzando
Hommage a S. Pickwick Esq. P.P.M.P.C.: Grave
Reflets dans l’eau
Pour l’Egyptienne: TréModéré
Feux d’artifice: Modérément animé

 

Informationen

Kollekte (Richtpreis 20+ CHF)

Konzertmenu
Bitte um Reservation

zwei Gänge CHF 38.–
drei Gänge CHF 48.–
vier Gänge CHF 58.–