Sonntag, 02. Juni 2024 bis Sonntag, 28. Juli 2024

SOMMERBÜHNE 2024

Der Konzertsommer im Park

Die SOMMERBÜHNE lädt auch dieses Jahr zu traumhaften Sommerabenden im Zelt.

Mit Start am 2. Juni 24 finden während zweier Monate Konzerte verschiedenster Formationen statt. Eine ganze Palette an Musikerinnen und Musikern zeigt ein hervorragendes, vielfältiges Programm. Sie alle verbindet eine unbändige Spielfreude und eine hohe Professionalität.

Für das leibliche Wohl bei den Abendveranstaltungen ist auch dieses Jahr Luzia Hebel-Kappenthuler (speck-catering.ch) verantwortlich. Ueli Vogt wird in ihrem Auftrag die kleine kultige Bar beim Zelt betreuen und feinste Häppchen und Getränke anbieten. Geöffnet ist die Bar eine Stunde vor bis eine Stunde nach den Anlässen.

 

Informationen

Anstelle eines Ticketverkaufs wird eine Kollekte erhoben (Bar oder TWINT).

Eine Reservation ist nicht nötig. Es hat genug Platz im Zelt.

Bitte reisen Sie mit den öffentlichen Verkehrsmitteln an (Bahnhof Staad und Bus in Gehdistanz) oder benutzen Sie die Parkplätze bei der Firma Starrag AG (folgen Sie der Beschilderung).

Sonntag, 02. Juni 2024, 19:00 Uhr

CHUCHCHEPATI ORCHESTRA – BUMBLEBEE FLIGHT II

Konzert-Installation für 8 bis 32 Lautsprecher, Insekten und Orchester

Mit der ins Extreme verlangsamten Version von Rimski-Korsakows «Hummelflug» kreiert das Chuchchepati Orchestra eine Hommage an die vom Aussterben bedrohte Welt der Insekten. In der Konzert-Installation verweben sich Feldaufnahmen von Insektengeräuschen mit den Instrumentalklängen zu einem vielschichtigen pulsierenden Klangraum.
Bei den Konzert-­Installa­tionen tritt das Chuchchepati Orchestera in unter­schied­lichen Formationen und in wechselnder Besetzung auf. Zum festen Pool des Chuchchepati Orchestra zählen Experi­mental- und Jazz- Musiker:innen aus dem In- und Ausland.

Julian Sartorius, Drums
Patrick Kessler, Kontrabass, Orchesterwart
Ludwig Berger, Feldaufnahmen, Klangregie

«Chuchchepati» (ausge­sprochen: Tschutschepati) bedeutet auf Nepali Horizont und ist ein Stadtteil von Kathmandu. Der Name des Orchesters verweist auf die Herkunft der 32 grossen Lautsprecher, die als vielstimmige Klang­installa­tion Teil des künstlerischen Geschehens sind.

Hörbeitrag Radio SRF 2/Kultur

Informationen

Vom 2. Juni bis am 28. Juli steht auch dieses Jahr das märchenhafte Zelt im Warteggpark und lädt zu unvergesslichen, verträumten Sommerabenden. Für kleine und feine Häppchen und Getränke sorgt die Park-Café-Bar von Luzia Hebel-Kappenthuler von der Badi Speck, Staad (speck-catering.ch) mit Ueli Vogt.

Anstelle eines Ticketverkaufs wird eine empfohlene Kollekte erhoben. (Bar oder TWINT).

Eine Reservation ist nicht nötig. Es hat genug Platz im Zelt.

Bitte reisen Sie mit den öffentlichen Verkehrsmitteln an (Bahnhof Staad und Bus in Gehdistanz) oder benutzen Sie die Parkplätze bei der Firma Starrag AG (folgen Sie der Beschilderung).

Sonntag, 02. Juni 2024, 18:30 Uhr

REFERAT: ANDREAS KOPP INSEKTENSPEZIALIST NATURMUSEUM

Insekten - Vielfalt und Bedeutung für die Umwelt

Andreas Kopp, Insektenspezialist des Naturmuseums St. Gallen, bringt uns die Bedeutung der Insekten in einem Referat näher.

Verschwinden die Insekten, so verschwindet auch der Mensch. Eine radikale, aber nicht unwahre Aussage. Die Insekten sind essenziell für uns Menschen und die Flora und Fauna auf unserem Planeten. Lernen Sie die Vielfalt und die Bedeutung der Insekten kennen. Andreas Kopp, Landschaftsgärtner und Insektenspezialist, bringt Ihnen diverse Arten näher. Ausserdem erfahren Sie, was die Lichtverschmutzung für einen Einfluss auf die Insektenwelt hat. Lassen Sie sich von dieser Vielfalt überwältigen.

 

Informationen

Vom 2. Juni bis am 28. Juli steht auch dieses Jahr das märchenhafte Zelt im Warteggpark und lädt zu unvergesslichen, verträumten Sommerabenden. Für kleine und feine Häppchen und Getränke sorgt die Park-Café-Bar von Luzia Hebel-Kappenthuler von der Badi Speck, Staad (speck-catering.ch) mit Ueli Vogt.

Anstelle eines Ticketverkaufs wird eine empfohlene Kollekte erhoben. (Bar oder TWINT).

Eine Reservation ist nicht nötig. Es hat genug Platz im Zelt.

Bitte reisen Sie mit den öffentlichen Verkehrsmitteln an (Bahnhof Staad und Bus in Gehdistanz) oder benutzen Sie die Parkplätze bei der Firma Starrag AG (folgen Sie der Beschilderung).

Freitag, 07. Juni 2024, 20:00 Uhr

TRIO ANDERSCHT

Unbändige Spielfreude quer durch Stile und Genres

Zusammen erschaffen Andrea Kind, Fredi Zuberbühler und Raffael Bietenhader eine Musik, die geprägt ist von einer unbändigen Spielfreude und kreativen Energie. Sie bewegen sich mühelos zwischen verschiedenen Genres und Stilen und schaffen eine ganz eigene Klangwelt, die das Publikum begeistert und berührt.
Trotz all ihren musikalischen Ausbrüchen stehen die Drei zu ihren Appenzellischen Wurzeln, welche sie immer wieder mit Raffinesse in ihre Konzert-Programme einfliessen lassen.

 

 

Informationen

Vom 2. Juni bis am 28. Juli steht auch dieses Jahr das märchenhafte Zelt im Warteggpark und lädt zu unvergesslichen, verträumten Sommerabenden. Für kleine und feine Häppchen und Getränke sorgt die Park-Café-Bar von Luzia Hebel-Kappenthuler von der Badi Speck, Staad (speck-catering.ch) mit Ueli Vogt.

Anstelle eines Ticketverkaufs wird eine empfohlene Kollekte erhoben. (Bar oder TWINT).

Eine Reservation ist nicht nötig. Es hat genug Platz im Zelt.

Bitte reisen Sie mit den öffentlichen Verkehrsmitteln an (Bahnhof Staad und Bus in Gehdistanz) oder benutzen Sie die Parkplätze bei der Firma Starrag AG (folgen Sie der Beschilderung).

Samstag, 08. Juni 2024, 20:00 Uhr

GIOIA QUARTETT

Unbändige Spielfreude quer durch Stile und Genres

Das GIOIA-Quartett wurde 2015 gegründet und widmet sich der selten gespielten Literatur für vier Violinen. Das Repertoire erstreckt sich von Barock bis zu zeitgenössischer Musik.
Der Name des Quartetts «Gioia» widerspiegelt die Freude der vier Musikerinnen am gemeinsamen Musizieren.

mit:
Iryna Gintova, Violine
Barbara Hürlimann, Violine
Yuko Ishikawa, Violine
Olga Stepien, Violine

 

Informationen

Vom 2. Juni bis am 28. Juli steht auch dieses Jahr das märchenhafte Zelt im Warteggpark und lädt zu unvergesslichen, verträumten Sommerabenden. Für kleine und feine Häppchen und Getränke sorgt die Park-Café-Bar von Luzia Hebel-Kappenthuler von der Badi Speck, Staad (speck-catering.ch) mit Ueli Vogt.

Anstelle eines Ticketverkaufs wird eine empfohlene Kollekte erhoben. (Bar oder TWINT).

Eine Reservation ist nicht nötig. Es hat genug Platz im Zelt.

Bitte reisen Sie mit den öffentlichen Verkehrsmitteln an (Bahnhof Staad und Bus in Gehdistanz) oder benutzen Sie die Parkplätze bei der Firma Starrag AG (folgen Sie der Beschilderung).

Sonntag, 09. Juni 2024, 11:00 Uhr

COBANA BIG BAND

Feinste Big Band Sounds

Cobana ist eine erfolgreiche und einzigartige Band mit Musikerinnen und Musiker aus der Region Ostschweiz die sich aus sieben Horns, einer vierköpfigen Rhytmusgruppe und einem fantastischen Gesangstrio zusammensetzt. Seit 1988 besteht die Cobana und vermag mit Ihrem unverkennbaren Sound aus Rhythm&Blues, Funk, Pop, Latin, Disco und Soul das Publikum mitzureissen.

Der Anlass wird vom Förderverein Warteggpark organisiert. Die Veranstaltung ist öffentlich. Es gibt Getränke und ein Angebot vom Grill.

Kollekte zu Gunsten des Fördervereins Warteggpark

Freitag, 14. Juni 2024, 20:00 Uhr

JAZZ TARANTELLA

Italiens Süden. Jazzig und verträumt.
JAZZ TARANTELLA: Sicilia – betörende Düfte, Jahrtausende alte Kultur, archaisch ist diese Welt, schön und doch verwirrend.Selbst das gleissende Licht des Südens vermag das Leid, die Gewalt und die Trostlosigkeit nicht vertreiben.Das Leben der einfachen Leute wurde von Melancholie und Stolz geprägt und doch ist die Musik verträumt und verspielt.
Kompositionen vom Akkordeonisten Sven Angelo Mindeci und italienische Musik in einem neuen Gewand.

Informationen

Vom 2. Juni bis am 28. Juli steht auch dieses Jahr das märchenhafte Zelt im Warteggpark und lädt zu unvergesslichen, verträumten Sommerabenden. Für kleine und feine Häppchen und Getränke sorgt die Park-Café-Bar von Luzia Hebel-Kappenthuler von der Badi Speck, Staad (speck-catering.ch) mit Ueli Vogt.

Anstelle eines Ticketverkaufs wird eine empfohlene Kollekte erhoben. (Bar oder TWINT).

Eine Reservation ist nicht nötig. Es hat genug Platz im Zelt.

Bitte reisen Sie mit den öffentlichen Verkehrsmitteln an (Bahnhof Staad und Bus in Gehdistanz) oder benutzen Sie die Parkplätze bei der Firma Starrag AG (folgen Sie der Beschilderung).

Sonntag, 16. Juni 2024, 20:00 Uhr

CLAUDE DIALLO SITUATION. MIT LUQUES CURTIS UND ANDY BAUER

Das New Yorker Trio mit Claude Diallo, Luques Curtis und Andy Bauer ist nach 5 Jahren endlich wieder vereint und in der Schweiz zu hören

Claude Diallo Situation erfreut sich auf ein lang ersehntes Wiedersehen mit dem Schlagzeuger Andy Bauer. Das letzte gemeinsame Konzert fand im September 2019 statt und nach dem erfolgreichen Album Release I FOUND A NEW HOME auf Dot Time Records im Jahr 2020 ist es nun überfällig, dass sich die drei Musiker, die sich zwischen 2004 und 2006 am Berklee College of Music gefunden haben, endlich wiedersehen und mit frischem Elan das Publikum zu begeistern wissen.

Claude Diallo (Klavier)
Luques Curtis (Kontrabass)
Andy Bauer (Schlagzeug)

Der international etablierte Jazzpianist Claude Diallo reist um die Welt und begeistert mit seiner Musik ein breites Publikum. Mit dem Trio Claude Diallo Situation hat er viele Alben produziert, diverse Auszeichnungen erhalten und spielt an Jazz Festivals und Clubs in Europa, Amerika und Asien. Seine Liebe zum Jazz entdeckte er durch die Musik von Oscar Peterson. Nach intensiven Studien am Berklee College of Music in Boston und an der Aaron Copland School of Music in New York startete Claude Diallo seine Karriere in New York. Dort wirkte er während 11 Jahren mit den besten Musikern seines Genres. Mit dem Motto: Traveling with Music, begann er im Alter von 20 Jahren auf verschiedene Welttourneen zu gehen. Durch seine Neugierde, Bewunderung und Passion für anderen Kulturen, schuf er ein wachsendes Netzwerk, welches er pflegt.

Luques Curtis wurde mehrmals zum Grammy nominiert und hat den begehrten amerikanischen Musikpreis mit einem Projekt mit Eddie Palmieri gewonnen. Curtis gilt in Amerika als einer der besten Jazzbassisten und hat diverse Auszeichnungen vom Down Beat Magazin für sein Spiel erhalten. Er spielt unter anderem mit Eddie Palmieri, Christian Scott, Gretchen Parlato und Orrin Evans zusammen. Seit 2005 ist er ein regelmässiger Begleiter von Claude Diallo Situation und man hört die langjährige Freundschaft im kongenialen Zusammenspiel mit Diallo.

Andy Bauer ist Musikproduzent und betreibt in New York ein Aufnahmestudio. Seine Komposition Animation’s Contemplation wurde für das Regie-Debut von Jesse Eisenberg und dem Film: «When You Finish Saving the World» ausgewählt. Bauer’s Schlagzeugstil passt gut zum Trio und seine vielfältige und kreative Art des Schlagzeugspiels ist eine schöne Ergänzung für Claude Diallo Situation.

 

Informationen

Vom 2. Juni bis am 28. Juli steht auch dieses Jahr das märchenhafte Zelt im Warteggpark und lädt zu unvergesslichen, verträumten Sommerabenden. Für kleine und feine Häppchen und Getränke sorgt die Park-Café-Bar von Luzia Hebel-Kappenthuler von der Badi Speck, Staad (speck-catering.ch) mit Ueli Vogt.

Anstelle eines Ticketverkaufs wird eine empfohlene Kollekte erhoben. (Bar oder TWINT).

Eine Reservation ist nicht nötig. Es hat genug Platz im Zelt.

Bitte reisen Sie mit den öffentlichen Verkehrsmitteln an (Bahnhof Staad und Bus in Gehdistanz) oder benutzen Sie die Parkplätze bei der Firma Starrag AG (folgen Sie der Beschilderung).

Freitag, 21. Juni 2024, 20:00 Uhr

MANISH VYAS & BAND

Klassisch Indisch.Sufi.Folk.

Manish Vyas, Komponist und Sänger aus Gujarat, Indien, mit Einflüssen aus klassischer indischer Musik, Sufi, Folk, Devotionalien und zeitgenössischem Tanz. «Manish Vyas & Band» präsentiert ein musikalisches Fusion-Ensemble , das die vielen Farben des Ostens und des magischen Landes Indien widerspiegelt.

 

 

Informationen

Vom 2. Juni bis am 28. Juli steht auch dieses Jahr das märchenhafte Zelt im Warteggpark und lädt zu unvergesslichen, verträumten Sommerabenden. Für kleine und feine Häppchen und Getränke sorgt die Park-Café-Bar von Luzia Hebel-Kappenthuler von der Badi Speck, Staad (speck-catering.ch) mit Ueli Vogt.

Anstelle eines Ticketverkaufs wird eine empfohlene Kollekte erhoben. (Bar oder TWINT).

Eine Reservation ist nicht nötig. Es hat genug Platz im Zelt.

Bitte reisen Sie mit den öffentlichen Verkehrsmitteln an (Bahnhof Staad und Bus in Gehdistanz) oder benutzen Sie die Parkplätze bei der Firma Starrag AG (folgen Sie der Beschilderung).

Samstag, 22. Juni 2024, 20:00 Uhr

JUGENDENSEMBLES. BATTITUTTO UND STIMMENKLANG

Jugendliche Musikerinnen und Musiker auf der Sommerbühne

Mit grossem Engagement üben Schülerinnen und Schüler der Musikschule Toggenburg und der Kantonsschule Wattwil unter der Leitung von  Martin Flüge, dem St.Galler Schlagzeuger und Multipercussionist, auf unterschiedlichsten Schlaginstrumenten. Die beiden Ensembles «Xylorimba» und «BattiTutto» haben für diesen Auftritt ein gemeinsames Programm auf die Beine gestellt und bringen zusammen eine geballte Ladung Percussion auf die Sommerbühne.

Die Jugendlichen im Alter von 10-19 Jahren spielen auf einer grossen Auswahl von Schlaginstrumenten wie Drumset, Trommeln, Marimbaphon, Vibraphon, Xylophon, Glockenspiel, Becken, Triangel, Cowbell, Tamburin und vielen weiteren – auch ungewöhnlichen – Klangerzeugern.

Das zweite Ensemble, das an diesem Abend auftritt, wurde letztes Jahr gegründet. Es bewegt sich vor allem im Bereich Musical und Pop . Nicole Wüthrich, Michèle Kroll, Petra Gut, Marianne Seiler und Lea Kuhn bilden eine spezielle Mischung von Stimmenklang. Begleitet werden sie dabeit teilweise von der Pianistin Gabriele Wiens. Geleitet wird es von der dipl. Musicaldarstellerin, Schauspielerin und Sängerin Monica Quinter.

Informationen

Vom 2. Juni bis am 28. Juli steht auch dieses Jahr das märchenhafte Zelt im Warteggpark und lädt zu unvergesslichen, verträumten Sommerabenden. Für kleine und feine Häppchen und Getränke sorgt die Park-Café-Bar von Luzia Hebel-Kappenthuler von der Badi Speck, Staad (speck-catering.ch) mit Ueli Vogt.

Anstelle eines Ticketverkaufs wird eine Kollekte erhoben. (Bar oder TWINT).

Eine Reservation ist nicht nötig. Es hat genug Platz im Zelt.

Bitte reisen Sie mit den öffentlichen Verkehrsmitteln an (Bahnhof Staad und Bus in Gehdistanz) oder benutzen Sie die Parkplätze bei der Firma Starrag AG (folgen Sie der Beschilderung).

Sonntag, 23. Juni 2024, 20:00 Uhr

Anthony Tobin. Debussy & Beethoven. Klavierrezital

Mozart, Bach & Debussy

Der amerikanische Pianist Anthony Tobin studierte u.a. bei Malcolm Bilson, einem der Vorreiter und Spezialisten für das historische Spiel auf historischen Fortepianos. Seine Debussy-CD fand Eingang in den  American Record Guide , wo Rob Haskins diese als eine der besten Debussy-CDs überhaupt bezeichnete.
Tobin ist regelmässig zu Gast an unserem Konzertflügel. Seine Interpretationen bauen auf dem Instrument als klingendes Individuum  auf – beseelt und individuell aus dem Klangkörper entwickelt.

Das Konzert findet im Konzertsaal statt!
(nicht auf der Sommerbühne)

Programm

W.A. Mozart
Sonate KV 280 in F-Dur (1774-75)
Allegro Assai – Adagio – Presto
J.S. Bach
Fantasie und Fuge in g.moll BWV 542  (1720)
Transkription von Franz Liszt  (1861)
Pause
W.A. Mozart
Sonate KV 282 in Es-dur (1774)
Adagio – Menuetto I- Menuetto II- Allegro
Claude Debussy
«Reflets dans l’eau” aus Images I (1905)
«Et la lune descend sur le temple qui fut” e-moll aus Images II (1905)
“Pagodes” in B-Dur aus Estampes (1903)
“Valse Romantique” in f-moll (1890)

“Clair de lune” aus Suite Bergamasque (1890 & 1905)

Eintritt

30.-
Regulär

25.-
Kulturverein

20.-
Ausbildung

frei
unter 12

Informationen

KONZERTMENU
(und ein Blick in die aktuelle Speisekarte)

KONZERTMENU
Bitte um Reservation!

zwei Gänge CHF 53.–
drei Gänge CHF 58.–
vier Gänge CHF 68.–

Freitag, 28. Juni 2024, 20:00 Uhr

BAKLAVA

Baklava - nicht nur eine Süssigkeit aus dem Balkan

Seit vielen Jahren verwirklicht Baklava gemeinsame musikalische Träume und begeistert jedes Publikum an Konzerten, Hochzeiten, orientalischen Tanzschulen, im Hamam oder an bulgarischen Tanzfesten. Ein Markenzeichen der Gruppe sind die multikulturellen Feste, an denen sie Menschen unterschiedlichster Herkunft bei Musik und Tanz zu intensiven gemeinsamen Erlebnissen vereint.

Andreas Kleiner – Klarinette
Violeta Manojan – Akkordeon
Violeta Boneva – Gesang
Andreas Hunziker – Tambura
Lucius Sigrist – Bass
Igor Bogoev – Kanna, Darbuka, Tapan, Dhol, Löffel, Maultrommel

Informationen

Vom 2. Juni bis am 28. Juli steht auch dieses Jahr das märchenhafte Zelt im Warteggpark und lädt zu unvergesslichen, verträumten Sommerabenden. Für kleine und feine Häppchen und Getränke sorgt die Park-Café-Bar von Luzia Hebel-Kappenthuler von der Badi Speck, Staad (speck-catering.ch) mit Ueli Vogt.

Anstelle eines Ticketverkaufs wird eine empfohlene Kollekte erhoben. (Bar oder TWINT).

Eine Reservation ist nicht nötig. Es hat genug Platz im Zelt.

Bitte reisen Sie mit den öffentlichen Verkehrsmitteln an (Bahnhof Staad und Bus in Gehdistanz) oder benutzen Sie die Parkplätze bei der Firma Starrag AG (folgen Sie der Beschilderung).

Freitag, 05. Juli 2024, 20:00 Uhr

TZIGAN TRIO. roma trifft tango

“La combinación de swing gitano y tango argentino..."

Tzigan, beheimatet in Cordoba, Argentinien, gehört mittlerweile zu den namhaftesten Formationen im Bereich Tango, Jazz und osteuropäischer Musik. Das Trio vereinigt auf unverwechselbare Weise traditionellen Roma-Swing mit der Nostalgie und Melancholie des argentinischen Tangos.

Die Musik ist seelenvoll und deskriptiv, voller Gefühl, Leidenschaft und Euphorie gespielt. Sie beschwört die Erlebnisse der Roma Osteuropas herauf in einer Fusion mit Klängen, die dem argentinischen Tango entstammen. Die Melodien aus ihrem vielfältigem Repertoire, die Romani und Russisch gesungen oder nur instrumentalisiert werden, verwandeln sich in wahrhaftige Geschichten, die Traditionen und Szenarios der Roma beschreiben: Frühlingsmorgende, Beisammensein am Lagerfeuer, kalte Nächte, der Galopp der Pferde in der Ferne, Wind, Tänze, Liebeleien, Träume….

All diese Dinge sind präsent und laden die Zuhörer.innen mit einzigartig virtuosem Spiel dazu ein, erlebt zu werden und sie als musikalisch unerschöpfliches Panorama zu erforschen….

 

Informationen

Vom 2. Juni bis am 28. Juli steht auch dieses Jahr das märchenhafte Zelt im Warteggpark und lädt zu unvergesslichen, verträumten Sommerabenden. Für kleine und feine Häppchen und Getränke sorgt die Park-Café-Bar von Luzia Hebel-Kappenthuler von der Badi Speck, Staad (speck-catering.ch) mit Ueli Vogt.

Anstelle eines Ticketverkaufs wird eine empfohlene Kollekte erhoben. (Bar oder TWINT).

Eine Reservation ist nicht nötig. Es hat genug Platz im Zelt.

Bitte reisen Sie mit den öffentlichen Verkehrsmitteln an (Bahnhof Staad und Bus in Gehdistanz) oder benutzen Sie die Parkplätze bei der Firma Starrag AG (folgen Sie der Beschilderung).

Samstag, 13. Juli 2024, 20:00 Uhr

ODEON CHÔRO QUINTETT

Saudades do Brasil

Der Chôro ist ein instrumentaler brasilianischer Musikstil, der wahrscheinlich in den 1870er Jahren – auf für Brasilien typische Weise – in Rio de Janeiro als Fusion von populärer europäischer Musik (Polka, Walzer) und der Musik afrikanischer Sklaven entstand. (ca. nach Wikipedia)

Jürg Kindle
, Gründer des „Odeon Chôro Quintett“, hat sich während 20 Jahren intensiv mit dieser Musik befasst und ist bei der Quellenforschung auf eine musikalische Goldgrube gestossen. „Odeon“ möchte diese verlorenen Raritäten einem breiteren Publikum wieder zugänglich machen. Schwindelerregend virtuose Melodien wie auch melancholische Themen paaren sich mit vorwärtstreibenden synkopierten Rhythmen und verströmen das von Sehnsucht, Nostalgie und Wehmut geprägte Lebensgefühl der portugiesischen Auswanderer sowie auch der afrikanischen Sklaven, welches in dem Wort „Saudades“ seinen Ausdruck findet.  Ein garantiertes Musikerlebnis mit Seltenheitswert.

Musiker:

Charly Baur: Klarinette, Bandoneon
Jürg Kindle: Bandolim, Gitarre
Richard Kronig: Gitarre, Cavaquinho
Ralph Hufenus: Kontrabass
Markus van Grinsven: Percussion

 

Informationen

Vom 2. Juni bis am 28. Juli steht auch dieses Jahr das märchenhafte Zelt im Warteggpark und lädt zu unvergesslichen, verträumten Sommerabenden. Für kleine und feine Häppchen und Getränke sorgt die Park-Café-Bar von Luzia Hebel-Kappenthuler von der Badi Speck, Staad (speck-catering.ch) mit Ueli Vogt.

Anstelle eines Ticketverkaufs wird eine empfohlene Kollekte erhoben. (Bar oder TWINT).

Eine Reservation ist nicht nötig. Es hat genug Platz im Zelt.

Bitte reisen Sie mit den öffentlichen Verkehrsmitteln an (Bahnhof Staad und Bus in Gehdistanz) oder benutzen Sie die Parkplätze bei der Firma Starrag AG (folgen Sie der Beschilderung).

 

 

Sonntag, 14. Juli 2024, 17:00 Uhr. bis Samstag, 20. Juli 2024

Singwoche – in paradisum

SINGWOCHE & KONZERT für gemischte stimmen. singwoche franziska welti

Nur fünf Minuten vom Bodensee steht ein zauberhaftes Sommerzelt und ein Zauberschloss in einem Park…

Nach dem Konzert des ODEON CHÔRO QUINTETTes und vor dem Konzert von DANIEL SCHNYDER, RÄTUS FLISCH,  TOMMASO PERAZZO und PIUS BASCHNAGEL füllen sich der Konzertsaal und der Park mit Stimmen…  klingt im Inneren da auch Ihre eigene Stimme mit an?

Singwoche Schloss Wartegg
Franziska Welti, Leitung

Die Singwoche richtet sich an stimmsichere und erfahrene Sängerinnen und Sänger mit Chorerfahrung. Wir erarbeiten ein Programm mit Werken von Aleotti, Tallis, Victoria, Palestrina, Poulenc, Mokranjac, Miškinis, Lindberg, Silvestrov u.a.m.

Informationen/Anmeldung: mail@franziskawelti.ch
Anmeldung bis Ende Mai.

Am Freitagabend, 19. Juli, werden wir unser Programm an einem Konzert in der Kolumbanskirche in Rorschach aufführen. Freier Eintritt- Kollekte

Stimmbildung und die Arbeit am Chorklang werden einen wichtigen Platz einnehmen. Neben den täglichen ungefähr fünf Stunden Probe bleibt Zeit für Musse, Spaziergänge im schönen Park, oder ein Bad im nahen Bodensee. Das Team des Bio-Schlosshotels Wartegg wird uns kulinarisch verwöhnen, neben einem wunderbaren Frühstücksbuffet und einem köstlichen Abendessen wird am Mittag ein leichtes Mittagessen bereitstehen.

Informationen

Abendkonzert am Freitag, 19. Juli in der Kolumbanskirche, Rorschach

Freier Eintritt – Kollekte
Dauer: circa eine Stunde

Samstag, 20. Juli 2024, 20:00 Uhr

DANIEL SCHNYDER. RÄTUS FLISCH. TOMMASO PERAZZO. PIUS BASCHNAGEL

Virtuoser Jazz auf der Sommerbühne

Daniel Schnyder ist weltweit einer der bekanntesten Schweizer Jazzmusiker und Komponisten. Seit 1992 lebt er in New York, wo er mit vielen berühmten Jazzmusikern (Lee Konitz, Ray Anderson, Abdullah Ibrahim, Victor Lewis, Paquito D’Rivera u.a.) zusammenarbeitete, sich aber auch der arabischen Musik widmete und weltweit mit berühmten arabischen Musikern wie Marcel Khalife, Bassam Saba und Simon Shaheen konzertierte.
Seine virtuose Musik reflektiert seine breite musikalische Erfahrung, die von Jazz über ethnische Musik bis hin zur Klassik reicht. Seine Kammermusikwerke werden in diesem Jahr bei mehreren internationalen Wettbewerben als Pflichtstücke verlangt.

Daniel Schnyder, ts/ss/fl/comp
Tommaso Perazzo, piano
Rätus Flisch, bass
Pius Baschnagel, drums

 

Informationen

Vom 2. Juni bis am 28. Juli steht auch dieses Jahr das märchenhafte Zelt im Warteggpark und lädt zu unvergesslichen, verträumten Sommerabenden. Für kleine und feine Häppchen und Getränke sorgt die Park-Café-Bar von Luzia Hebel-Kappenthuler von der Badi Speck, Staad (speck-catering.ch) mit Ueli Vogt.

Anstelle eines Ticketverkaufs wird eine empfohlene Kollekte erhoben. (Bar oder TWINT).

Eine Reservation ist nicht nötig. Es hat genug Platz im Zelt.

Bitte reisen Sie mit den öffentlichen Verkehrsmitteln an (Bahnhof Staad und Bus in Gehdistanz) oder benutzen Sie die Parkplätze bei der Firma Starrag AG (folgen Sie der Beschilderung).

Sonntag, 28. Juli 2024, 20:00 Uhr

BALLADS & MORE

Jazz Quartet Meets String Quartet

Ein ganz besonderes Musikerlebnis verspricht das Abschlusskonzert auf der Sommerbühne: Namhafte Jazzmusiker und Musiker.innen des Sinfonieorchesters St.Gallen stellen ihre neuste LP mit dem Titel «live @ Tonhalle St.Gallen» vor.

Das Album, das von der Gruppe selbst als eine Reise durch die Gefühlswelt beschrieben wird, ist eine beeindruckende Mischung aus Balladen, die die Herzen der Zuhörer berühren, und vielseitigen Melodien, die die Sinne verzaubern. Ballads & More haben es geschafft, eine perfekte Balance zwischen gefühlvoller Lyrik und fesselnder Musik zu finden, die die Zuhörer in ihren Bann zieht.

Elena NEFF ZHUNKE, Violine

Gregory GATES, Violine

Vladyslav OSADCHYI, Viola

Olya ZHUKOVA, Cello

Markus BISCHOF, Piano, Komposition

Ralph HUFENUS, Kontrabass

Mario SÖLDI, Schlagzeug

Michael NEFF, Trompete, Komposition

 

 

Informationen

Vom 2. Juni bis am 28. Juli steht auch dieses Jahr das märchenhafte Zelt im Warteggpark und lädt zu unvergesslichen, verträumten Sommerabenden. Für kleine und feine Häppchen und Getränke sorgt die Park-Café-Bar von Luzia Hebel-Kappenthuler von der Badi Speck, Staad (speck-catering.ch) mit Ueli Vogt.

Anstelle eines Ticketverkaufs wird eine empfohlene Kollekte erhoben. (Bar oder TWINT).

Eine Reservation ist nicht nötig. Es hat genug Platz im Zelt.

Bitte reisen Sie mit den öffentlichen Verkehrsmitteln an (Bahnhof Staad und Bus in Gehdistanz) oder benutzen Sie die Parkplätze bei der Firma Starrag AG (folgen Sie der Beschilderung).

AUSSTELLUNG: ROLAND BÜCHLER

Der Bildermacher

Die aktuelle Ausstellung von ROLAND BÜCHLER zeigt abstrakte Arbeiten, die in den letzten 20 Jahren in seiner Bildermacher-Werkstatt in Rorschach entstanden sind. Grosse Formate und unterschiedlichste Techniken reizen den Künstler und spornen ihn an, Neues zu wagen. Das Resultat sind kraftvolle Bilder, die seiner Lust am Experimentieren Ausdruck verleihen.

Informationen

Die Ausstellung ist ausser in den Betriebsferien im Februar von 8 – 20 Uhr frei zugänglich. Einige Werke hängen in Seminarräumen, die tagsüber besetzt sein könnten. Die Mitarbeiterinnen der Réception 071 858 62 62, geben gerne Auskunft, wann eine umfassende Besichtigung möglich ist.