Samstag, 31. August 2019 bis Sonntag, 31. Januar 2021

Walter Angehrn. Ausstellung

Bilder im Schloss

ab August 2019 treten Bilder des Kunstschaffenden Walter Angehrn in einen Dialog mit diesem Haus voller Geschichte.

Das Konzept der künstlerischen Gestaltung reflektiert die zentrale Erfahrung im Schaffen des Künstlers:

Die Helle ist nicht ohne das Dunkel zu denken und das Dunkel nicht ohne die Helle.

Dieses ‹Spiel zwischen Helle und Dunkel› zieht sich spannungsvoll durch das ganze Haus.

Wir laden sie ein, sich darauf einzulassen.

Informationen

Walter Angehrn führt auf Wunsch durch seine Ausstellung.
Kontaktadresse:
kontakt@walterangehrn.ch
walterangehrn.ch

 

Sonntag, 23. August 2020, 17:00 Uhr

Linus NYC Quartet with Gizem Gokoglu

Einblicke in die NYC Swing-Szene
Linus NYC Quartet with Gizem Gokoglu:
Gizem Gokoglu (voc)
Linus Wyrsch (cl, ts)
Dallas Vietty (acc)
Urs Wyrsch (b)

 

GRAMMY Award® Gewinner Linus Wyrsch aus Küssnacht am Rigi lebt seit mehr als einem Jahrzehnt in New York City, wo er mittlerweile zu den gefragtesten Klarinettisten und Saxofonisten gehört. Der Berklee College of Music Absolvent arbeitet häufig mit Lucy Kalantari & The Jazz Cats (GRAMMY Award® Gewinner: Bestes Kinderalbum, 2018), der legendären Pizzarelli-Familie und mit vielen anderen bekannten Künstlern der Jazz und Latin-Jazz Szene. Er tourt durch die Welt und moderiert seit 2009 seinen eigenen Podcast „The Jazz Hole“ auf BTRtoday.com.

 

Sein „Linus NYC Quartet with Gizem Gokoglu“ besteht aus einer multikulturellen Besetzung mit der preisgekrönten Komponistin und Sängerin Gizem Gokoglu (Türkei & Nordzypern) an vorderster Front, sowie dem Weltklasse-Akkordeonisten Dallas Vietty (Kalifornien) und selbstverständlich mit Linus‘ Vater Urs Wyrsch am Bass. Während Vater und Sohn häufig zusammen in Europa auftreten, konnten sie letzten November (in genau dieser Quartett Formation) zum ersten Mal auch in NYC spielen und zwar vor dem Generalkonsul und exklusivem Publikum in der Swiss Residence.

Mit überzeugender Leidenschaft präsentiert das Ensemble ein abwechslungsreiches Programm aus beliebten amerikanischen und europäischen Standards, raffinierten Eigenkompositionen und swingenden Improvisationen.

Eintritt

30.-
Regulär

25.-
Kulturverein

20.-
Ausbildung

frei
unter 12

Informationen

Konzertmenu
Bitte um Reservation

zwei Gänge CHF 43.–
drei Gänge CHF 53–
vier Gänge CHF 63.–

oder à la carte

Sonntag, 20. September 2020, 11:00 Uhr

Claude Diallo Situation

CD-Taufe - nachgeholt.
Neues Album und „neues Trio“ mit Luques Curtis am Kontrabass, Claude Diallo, piano und Andy Bauer, drums.
Wir freuen uns mit Ihnen auf den zweiten Anlauf!
(Im Fall von Reise-Erschwerungen stehen Rosario Bonnacorso, Kontrabass und Massimo Bonanno, drums von Claudes „europäischem Trio“  bereit.)

 

Eintritt

25.-
Regulär

20.-
Kulturverein

15.-
Ausbildung

frei
unter 12

Informationen

Konzertmenu
Bitte um Reservation

zwei Gänge CHF 43.–
drei Gänge CHF 53–
vier Gänge CHF 63.–

oder à la carte

Sonntag, 04. Oktober 2020, 17:00 Uhr

PETER EIGENMANN – KEN CERVENKA NONETT

Peter Eigenmann

Mit dem Live-Auftritt dieses Nonetts erfüllt sich ein lang gehegter Wunsch des grossen Rorschacher Jazz-Gitarristen Peter Eigenmann. Für den US-Trompeter Ken Cervenka und einige der besten Schweizer Musiker haben Peters langjährige Wegbegleiter Trudi Strebi und Carlo Schöb Kompositionen geschrieben, die in diesem beeindruckenden Projekt ihre klangstarke Umsetzung finden.

Eintritt

35.-
Regulär

30.–
Kulturverein

25.-
Ausbildung

frei
unter 12

Informationen

Konzertmenu
Bitte um Reservation

zwei Gänge CHF 43.–
drei Gänge CHF 53–
vier Gänge CHF 63.–

oder à la carte

Sonntag, 11. Oktober 2020, 17:00 Uhr

Theaterkabarett Birkenmeier. schwindelfrei

schwindelfrei auf Abschieds-Tournée

Nach mehr als 35 Jahren auf Tour feiert das Basler Kabarett-Duo Sibylle und Michael Birkenmeier seinen Abschied von der Kleintheaterbühne:
Lustvoll-provozierend,  komisch und gleichzeitig höchst erhellend. Viel Musik, gepaart mit Wortwitz.
Politisch pointiert und denkbar unabhängig, luzide – und im im Grunde genommen unverzichtbar.

 

Eintritt

30.–
Regulär

25.–
Kulturverein

15.–
Ausbildung

frei
unter 12

Informationen

Konzertmenu
Bitte um Reservation

zwei Gänge CHF 43.–
drei Gänge CHF 53–
vier Gänge CHF 63.–

oder à la carte

Sonntag, 18. Oktober 2020, 17:00 Uhr

KEÏTA, BRÖNNIMANN, NIGGLI.

KALO YELE

Aly Keïta, Balafon & Voice (Dobé Gnaoré)
Jan Galega Brönnimann, Bass Clarinet (Brinkmanship)
Lucas Niggli, Percussion (Steamboat Switzerland, A Novel of Anomaly)

Dieses international besetzte Trio steht mit einem Bein in Afrika, mit dem anderen in Europa und spielt eine energetische, aktuelle World Musik. Diese „Brotherhood of Vibes and Grooves“ entführt das Publikum auf einem abenteuerlichen Ritt vom tiefsten Dickicht zu grossen Weiten unter dem Afrikanischen Himmel zurück nach Europa.
Als Gattung wir das neudeutsch als contemporary world music bezeichnet.

https://www.youtube.com/watch?v=gx0X50_E8cQ

Informationen

Konzertmenu
Bitte um Reservation

zwei Gänge CHF 43.–
drei Gänge CHF 53–
vier Gänge CHF 63.–

oder à la carte

Sonntag, 15. November 2020, 17:00 Uhr

Podium der Jugend

Musikschulen der Region. Kulturverein Schloss Wartegg

Klang der Zukunft – ein sprühendes musikalisches Feuerwerk der Kinder und Jugendlichen. Schülerinnen der Musikschulen der Region spielen ihre Lieblingswerke.

Carte Blanche an Samantha Herzog, Thal, Sopran.

 

Eintritt

10.–
Regulär

10.–
Kulturverein

10.–
Ausbildung

frei
unter 12

Informationen

Konzertticket inkl. Apéro

<strong>Konzertmenu</strong>
Bitte um <strong>Reservation</strong>

zwei Gänge CHF 43.–
drei Gänge CHF 53–
vier Gänge CHF 63.–

oder <a href=“https://wartegg.ch/restaurant/speisekarte/“><strong>à la carte</strong></a>