Montag, 10. Mai 2021 bis Dienstag, 22. Juni 2021

Walter Angehrn. Ausstellung

Bilder im Schloss

WALTER ANGEHRN: ‚EIN SPIEL ZWISCHEN HELLE UND DUNKEL›: Die Arbeiten von Walter Angehrn, die für fast zwei Jahre die öffentlichen Räume des Schlosses geprägt haben, werden noch bis Ende Juni im Schloss zu sehen sein. Interessierte sind herzlich eingeladen, die Ausstellung nochmals zu besichtigen oder Werke zu erwerben.

Informationen

Der Künstler Walter Angehrn steht für Auskünfte oder eine individuelle Führung zur Verfügung unter walterangehrn.ch.

kontakt@walterangehrn.ch

 

Freitag, 21. Mai 2021, 00:00 Uhr

SOMMERBÜHNE IM WARTEGGPARK. Juli & August

Der Konzertsaal im Park

Geschätzte Mitglieder des Kulturvereins, Kulturinteressierte und Geniesser.innen der kulturellen Anlässe im und um Schloss Wartegg

ein ausserordentliches Jahr liegt hinter uns – und die Kulturschaffenden sind besonders stark von den Einschränkungen durch Corona betroffen.
Von den geplanten Konzerten konnten wir nur einen kleinen Teil durchführen. Der Jahresauftakt mit Lisa Maria Schachtschneider, dem Orchester ‚Il Prete Rosso‘, mit Sandro Schneebeli und seinem ‚Konzert im Dunkeln›, sowie einem herausragenden Rachmaninow Trio war verheissungsvoll. Dann kam der Lockdown und acht angekündigte Anlässe mussten abgesagt oder auf unbestimmte Zeit verschoben werden. Im Herbst konnten wir – allerdings unter strengen Auflagen – noch einige der geplanten Konzerte durchführen. So fand das Konzert mit dem Peter Eigenmann Nonett, der Abend mit Sibylle und Michael Birkenmeier, ein fulminanter Abend mit Lucas Niggli und seinen Mitmusikern, ein Auftritt der Ausnahmepianistin Ekaterina Derzhavina und das Adventskonzert mit dem Stradivari Quartett im sehr intimen Rahmen statt. Danach durften keine Anlässe mit Publikum mehr durchgeführt werden.

Die lange, konzertlose Zeit haben wir genutzt, neue Kulturprojekte in Angriff zu nehmen.

Die ungewissen Aussichten für eine Konzertplanung in Innenräumen und die schwierige Lage für die Musikerinnen und Musiker haben uns als Ansporn gedient, den Wunsch nach ‚corona-konformen‘ Konzerten und eine lange gehegte Idee pragmatisch zu vereinen: Indem wir einen schönen Flecken im Park in einen gut belüfteten Konzertsaal verwandeln.

Sonntag, 20. Juni 2021, 17:00 Uhr

Kaleidoskop Wasser

Musikalische Lesung. Gabrielle S. Rüetschi, Clarigna Küng
Kaleidoskop Wasser – Musikalische Lesung

Aus einem Bild, aus Farbe und Form, entsteht ein Raum.
Obwohl er nur aus diesem einen Bild besteht, wächst daraus in der Vervielfältigung und Spiegelung etwas Neues.
Es lässt etwas aufscheinen, das vorher nicht erkennbar war.
Eine kleine Bewegung nur, und alles wird anders.

Die Natur in all ihren verschiedensten Erscheinungsformen ist vielfältig.
Immer wieder zeigt sie sich neu.
Das Wasser ist dabei ein Element, das ganz besonders fasziniert: Seine Veränderbarkeit, seine Anpassungsfähigkeit, seine Kraft.
Der Mensch kann darin vieles von sich selbst erkennen: Wasser prägt auch ihn – sein ständiges Werden, Wachsen und Sterben.

Möge das Echo dieses Programms mit Bildern aus Sprache und Musik in Ihnen weiterklingen und Sie mit Ihrem eigenen Erfahrungsschatz verbinden!

Die Gästezahl im Konzertsaal ist aufgrund von CoVid19 (zugunsten von mehr Raum) deutlich reduziert.
Bis auf weiteres lassen wir grossen Abstand um die Sitze und das grosse Luftvolumen wird häufig und (u.a. in den Pausen) kräftig durchlüftet.

Eintritt

25.–
Regulär

20.–
Kulturverein

15.–
Ausbildung

0.–
unter 12

Informationen

Konzertmenu
Bitte um Reservation –
es gibt wegen Corona leider weniger Plätze (und mehr Raum)

zwei Gänge CHF 43.–
drei Gänge CHF 53–
vier Gänge CHF 63.–

oder à la carte