Samstag, 31. August 2019 bis Mittwoch, 30. Juni 2021

Walter Angehrn. Ausstellung

Bilder im Schloss

ab August 2019 treten Bilder des Kunstschaffenden Walter Angehrn in einen Dialog mit diesem Haus voller Geschichte.

Das Konzept der künstlerischen Gestaltung reflektiert die zentrale Erfahrung im Schaffen des Künstlers:

Die Helle ist nicht ohne das Dunkel zu denken und das Dunkel nicht ohne die Helle.

Dieses ‹Spiel zwischen Helle und Dunkel› zieht sich spannungsvoll durch das ganze Haus.

Wir laden sie ein, sich darauf einzulassen.

Informationen

Walter Angehrn führt auf Wunsch durch seine Ausstellung, die bis Ende Juni verlängert wurde.
Kontaktadresse:
kontakt@walterangehrn.ch
walterangehrn.ch

 

Januar 2021

Panda Lux. funfunfun

cd release

Gerne rufen wir unser Silvesterkonzert 2019 mit dem Panda Deluxe Ensemble in Erinnerung, und die Neuerscheinung der zweiten „langen“ CD  „funfun“ von Panda Lux diesen Herbst:
„Indie-Pop“ mit kammermusikalischer Farbraum-Erweiterung, und Stücken, die in der Seele weitertanzen. Wirklich „Indie“ ist die Produktion, weil sie das repräsentiert , was die Band musikalisch und klanglich im Schilde führt – gänzlich unplombiert.
Sie wird auf den Sendern nur gespielt, wenn sich die CD auch via „Markt“, physisch (cede.ch) oder als Download / Stream viral stark verbreitet… Auch klanglich ist die CD höchst erfreulich, sei’s auf guten Kopfhörern oder auf der Anlage. Nachstehend Bassist-Keyboarder-Mitkomponist Janos Mijnssen zu dieser Produktion.

Sonntag, 21. März 2021, 17:00 Uhr

ABGESAGT: Kaleidoskop Wasser

Das Verschiebedatum geben wir demnächst bekannt
Musikalische Lesung. Gabrielle S. Rüetschi, Clarigna Küng
Kaleidoskop Wasser – Musikalische Lesung

Aus einem Bild, aus Farbe und Form, entsteht ein Raum.
Obwohl er nur aus diesem einen Bild besteht, wächst daraus in der Vervielfältigung und Spiegelung etwas Neues.
Es lässt etwas aufscheinen, das vorher nicht erkennbar war.
Eine kleine Bewegung nur, und alles wird anders.

Die Natur in all ihren verschiedensten Erscheinungsformen ist vielfältig.
Immer wieder zeigt sie sich neu.
Das Wasser ist dabei ein Element, das ganz besonders fasziniert: Seine Veränderbarkeit, seine Anpassungsfähigkeit, seine Kraft.
Der Mensch kann darin vieles von sich selbst erkennen: Wasser prägt auch ihn – sein ständiges Werden, Wachsen und Sterben.

Möge das Echo dieses Programms mit Bildern aus Sprache und Musik in Ihnen weiterklingen und Sie mit Ihrem eigenen Erfahrungsschatz verbinden!

Die Gästezahl im Konzertsaal ist aufgrund von CoVid19 (zugunsten von mehr Raum) deutlich reduziert.
Bis auf weiteres lassen wir grossen Abstand um die Sitze und das grosse Luftvolumen wird häufig und (u.a. in den Pausen) kräftig durchlüftet.

Eintritt

25.–
Regulär

20.–
Kulturverein

15.–
Ausbildung

0.–
unter 12

Informationen

Konzertmenu
Bitte um Reservation –
es gibt wegen Corona leider weniger Plätze (und mehr Raum)

zwei Gänge CHF 43.–
drei Gänge CHF 53–
vier Gänge CHF 63.–

oder à la carte

Sonntag, 11. April 2021, 17:00 Uhr

Zürcher Barockorchester.

consort collection.

Das Zürcher Barockorchester, 2006 gegründet, pflegt einen luzid frischen Zugang zu Alter Musik und ist Musikpreisträgerin der Stadt Zürich. Es wird von  Renate Steinmann und Monika Baer geleitet, beide auch Stützpfeiler des Orchesters der Bachstiftung St. Gallen.

Die „Consort Collection“ lässt das Unerhörte in der Musik der Meister des 17. Jhdt. von Biber bis Schmelzer aufleuchten. 

Die Gästezahl im Konzertsaal ist derzeit aufgrund von Corona (zugunsten von mehr Raum) deutlich reduziert.

Eintritt

35.00
Regulär

30.00
Kulturverein

25.00
Ausbildung

gratis
unter 12

Informationen

Konzertmenu
Bitte um Reservation –
es gibt derzeit wegen Corona leider weniger Plätze (und mehr Raum)

zwei Gänge CHF 43.–
drei Gänge CHF 53–
vier Gänge CHF 63.–

oder à la carte