Friday, 21. October 2022, 19:30 Uhr

Trio RoSaTo. mit Samantha Herzog, Thal

Zwielicht. Gastveranstaltung

Auf dem neuen Programm mit der jungen Sopranistin stehen Schauerlieder, Mond- und Sternarien, Abschieds-Duette und Musik aus Klassik, Musical und Volksmusik.

«Dämmrung will die Flügel spreiten, Schaurig rühren sich die Bäume, Wolken zieh’n wie schwere Träume – Was will dieses Grau’n bedeuten?»
aus dem Gedicht «Zwielicht» von J. von Eichendorff

Das Trio RoSaTo besteht aus Roman Staubli (Klavier) Samantha Herzog (Sopran) und Tom Muster (Bassbariton). Ihre schauspielerischen Einlagen sowie die abwechslungsreiche Programmgestalltung mit Musik aus Klassik, Musical und Pop zeichnet das Trio aus.

Roman Staubli
ist 21 Jahre jung und studiert Klavier an der HSLU Luzern bei Hiroko Sakagami.

Samantha Herzog aus Thal
die Sopranistin erhielt 2021 für unser «Podium  Jugend» eine «Carte Blanche» und wusste in jeder Hinsicht zu begeistern. Sie ist 24 Jahre jung und studiert an der HSLU Luzern bei Prof. Hans-Jürg Rickenbacher klassischen Gesang.

Tom Muster
Bassbariton, ist 22 Jahre jung und studiert an der HSLU Luzern bei Prof. Hans-Jürg Rickenbacher.

Zwei Stimmen, ein Klavier.

Gemeinsam studieren Roman Staubli (Klavier), Samantha Herzog (Sopran) und Tom Muster (Bassbariton) seit 2018 an der Hochschule Luzern Musik.
Im Dezember 2019 traten sie zum ersten Mal als Formation auf. Die Harmonie zwischen den dreien und das gemeinsame Gespür für die Musik verbindet die Musiker und lässt als sehr eingespieltes Team auftreten. Ihre schauspielerischen Einlagen sowie die abwechslungsreiche Programmgestaltung mit Musik aus Klassik, Musical und Pop zeichnen das Trio aus.
Seit der Gründung des Trio RoSaTo organisieren sie fleissig eigene Konzerte, realisieren eigene Projekte und treten sie regelmässig bei unterschiedlichen Auftritten und Anlässen in der ganzen Schweiz auf.

Samantha Herzog (geb. 1996 in Thal) sammelte bereits im Alter von sieben Jahren ihre ersten musikalischen Erfahrungen im Kinder- und Jugendchor der Musikschule am Alten Rhein (SG). 2005 besuchte sie ihren ersten Gesangs- und Klavierunterricht. Von da an nahm sie an verschiedenen Konzerten teil und sang sowohl solistisch als auch in Chören und Ensembles mit. Zum ersten Mal auf der Opernbühne stand sie 2014 in der Produktion einer Kinderoper des Stadttheater St. Gallens. Ihr erstes eigenes Konzert organisierte sie 2016.
Nach ihrem erfolgreichen Lehr- und Berufsmaturitätsabschluss 2015, widmete sie sich im PreCollege am MKZ (Musik Konservatorium Zürich) der Vorbereitung für die Aufnahmeprüfungen. Währenddessen übte sie ihren erlernten Beruf Fachfrau Gesundheit aus und wirkte als aktives Mitglied im Opernchor am Stadttheater St. Gallen bis 2018 bei mehreren Opernproduktionen mit. Im Frühling 2018 begann Samantha Herzog ihr Studium an der Hochschule Luzern im Bachelor Klassik bei Hans-Jürg Rickenbacher. Seither wirkt sie regelmäßig an Konzerten und Projekten der HSLU mit und singt bei verschiedenen Gottesdiensten sowohl im Chor als auch solistisch.

Roman Lukas Staubli ist 1998 in Oberurnen (Glarus) geboren und aufgewachsen. Das musikalische Interesse von Roman wurde schon in frühen Kinderjahren geweckt. Der Vater sowie der ältere Bruder spielten beide Klavier. Er hörte ihnen aufmerksam zu und probierte das Gehörte nachzuspielen.
Nach der frühmusikalischen Erziehung bekam er mit acht Jahren erstmals Klavierunterricht bei einer Kindergartenlehrerin. Er wechselte mit 10 Jahren an die Glarner Musikschule, die er erst nach knapp 10 Jahren wieder verlassen sollte. Nach einigen Schülerkonzerten folgte ein erstes Konzert im grösseren Rahmen zusammen mit dem  Glarner Kammerorchester in der Aula der Kantonsschule Glarus. In der Zeit an der Kantonsschule Glarus belegte er das Schwerpunktfach Musik und spielte in verschiedenen Bands und Formationen als Pianist und Sänger. Zusammen mit Gymnasium-Kollegen gründete er die Pop/Funk Band „Time to Fly“.
Mit 20 Jahren begann er sein Klavier-Studium an der Hochschule Luzern bei Hiroko Sakagami, an welchem er immer noch tätig ist. Sein erstes grosses Solokonzert als Pianist hatte er mit 21 Jahren in der RehaClinic Braunwald.

Tom Muster ist 1998 in Grenchen (SO) geboren und aufgewachsen. Schon in jungen Jahren entdeckte er seine Leidenschaft für das Theater. Angefangen im Kindertheater Blitz Grenchen, folgten dort weitere Ateliersproduktionen, Märchenproduktionen, Szenenspiele und Freilichtspiele unter der Regie von Iris Minder.
2015 wurde er von der Stadt Grenchen mit dem Nachwuchsförderpreis ausgezeichnet. Nebst dieser regionalen Verankerung, sang, tanzte und spielte er in Operetten-, Musiktheater-, Theater- und Musicalproduktionen uter der Regie von Simon Burkhalter, Volker Hesse, Liliana Heimberg und Reto Lang.
Seit 2019 ist er Mitglied im Theaterverein Remise Bühni Jegenstorf. Parallel dazu interessiert er sich ebenso sehr für die Musik. Angefangen mit Violinenunterricht, wechselte er zur Viola und zum Saxophon. Seit 2013 gehört sein Engagement aber dem Gesang. Nebst seiner Faszination für die klassische Musik (Mitglied Opernchor Biel-Solothurn) schnupperte er im Gesangsunterricht von Damian Meier Musicalluft und gehörte 2015 zu seiner Musicalcrew YDMC (Young Damians Music Company). Seit 2018 ist er Gesangsstudent an der Hochschule Luzern bei Prof. Hans-Jürg Rickenbacher.

Informationen

freier Eintritt,
Kollekte