Donnerstag, 22. Juni 2017, 19:30 Uhr

Sommerkonzert Duo Praxedis, Harfe & Klavier

"Klang der Metropolen". Gastveranstaltung

Das Duo Praxedis spielt in der zur Zeit der Frühklassik sehr beliebten (und wunderschönen) Besetzung von Konzertharfe und Klavier. Verschiedene Komponisten haben für diese heute seltene Instrumentenkombination Werke komponiert. Mit dem Aufkommen des grossen Konzertflügels verschwand die Besetzung leider zusehends.
Das international renommierte Duo PRAXEDIS mit der Harfenistin Praxedis Hug-Rütti und Ihrer Tochter Praxedis Geneviève Hug, Klavier, hat sich zum Ziel gesetzt, diese Gattung wieder aufleben zu lassen.

Das Konzert-Programm steht unter dem konzeptionellen Titel „Klang der Metropolen“ und beinhaltet Werke aus verschiedenen Epochen und Städten, darin eingebettet die  Schweizer Moderne: Gespielt weren die mitreissenden slawischen Tänze von Dvorak sowie eine neue Komposition für Harfe und Klavier u.a., sowie das neue Werk von Gotthard Odermatt „Mondes féeriques op. 24“
Der Anlass findet im Rahmen der Konzertreihe für Schweizer Musik statt.

SOMMERKONZERT DUO PRAXEDIS

Die beiden Instrumente Klavier und Konzertharfe besitzen eine besonders nahe Verwandtschaft zueinander und sind doch so unterschiedlich, deren Kombination verspricht „Unerhörtes“ von einer besonderen klanglichen Raffinesse.
So gibt das Duo oft den Auftrag an namhafte zeitgenössische Komponisten, Kompositionen für Harfe&Klavier zu schreiben, um diese dann eigens uraufzuführen.

Der Ursprung des DUO PRAXEDIS liegt im Jahr 1996, awo die Zwei angefragt wurden, Bachs Doppelkonzert in der Besetzung Harfe und Klavier mit Orchester aufzuführen. Die beiden Musikerinnen findet man seit 2009 regelmässig, gemeinsam auf der Bühne. Das Duo bekannt dafür, aus dem grossen Repertoire von 2 Klavieren und Klavier vierhändig, bevorzugt bekannte Werke, für Harfe und Klavier zu arrangieren. So reicht ihr Repertoire vom Barock bis zur Moderne.
CD-Einspielungen erfolgten bei Guild, Paladino, Unit, Ars Productions und Preiser.

 

Informationen

Eintritt CHF 30.-