Sonntag, 05. Mrz 2017, 17:00 Uhr

Steve!

minimal, improvisativ, akustisch.

Mit einem Ausrufezeichen erobert das Quartett «STEVE!» die Wartegg-Bühne. Wer da den Mitbegründer der Minimal Music heraushört, liegt goldrichtig. Steve Reich ist eine der Inspirationsquellen der vier Musiker, die sich an der Musikhochschule Luzern kennengelernt haben, Olivier Messiaen eine andere.
Dazu kommen Einflüsse aus Rock und Jazz, so dass eine ganz eigene Welt von akustischen Live-Klängen entsteht: Zwischen impressionistischem Klanggewebe, ruhig sich wiederholenden und entwickelnden Rhythmen und Melodien, Improvisation und Grooves, dies manchmal im harten Gegenschnitt, dann wieder sphärisch meditativ. Hinhören!
Marcos Gonzalez (E-Bass), Christoph Boner (Klavier), Christoph Marty (Klarinetten), Clemens Kuratle (Schlagzeug)

STEVE! begann 2013 als Projekt von Studienfreunden an der Hochschule – Luzern Musik. Gemeinsam wurde an verschiedenen Kompositionsideen ausprobiert, improvisiert und an Arrangements und Instrumentierung gefeilt. Nach dem Diplomkonzert von Marcos Gonzalez im Mai 2014 bleibt STEVE! als Ensemble bestehen.

 

Seit zwei Jahren entwickelt STEVE! seinen originellen Klang weiter, der verschiedene stilistische Einflüsse zu einer mutigen, neuartigen und kurzweiligen Musik verbindet. Zu deren auffälligsten Eigenschaften gehören die Schichtung von verschiedenen rhythmischen Ebenen, ausgedehnte modale oder freie Improvisation sowie eine kammermusikalische Kommunikation und Interaktion zwischen den Musikern. Aus diesen Elementen entstanden unterschiedliche Stücke, die rhythmisch immer spannend sind und den Musikern eine ideale Grundlage bieten, ihr solistisches und kollektives Improvisationspotential auszuleben.

Preise

25
Regulär

20
Kulturverein

15
Ausbildung

frei
unter 12

Informationen

Konzertmenu nach dem Konzert
Bitte um Reservation:

zwei Gänge CHF 38.–
drei Gänge  CHF 48.–