Sonntag, 04. Dezember 2016, 11:00 Uhr

Flawiler Kammerorchester

Englische Orchesterwerke. Matinée mit KOLLEKTE

Das Kammerorchester Flawil ist eine Streicherformation von rund zwei Dutzend Amateuren mit Berufsmusiker.innen als Stimmführer.innen. Es wird von Paul K. Haug mit feiner Hand geleitet. Haug studierte Klavier und Orchesterdirektion und nahm u.a. Kurse bei J. E. Gardiner. Er war an der Schauspielakademie Zürich tätig und war Direktor des Musikkonservatoriums in Schaffhausen. Der Dirigent ist auch als Komponist, Arrangeur und Pianist tätig.
Gespielt werden Werke der englischen Komponisten:
G.F. Händel, William Lloyd Webber, Peter Warlock und Charles Avison.
Kollekte (Richtpreis 20.–)

Programm:

G.F. Händel:                  Concerto grosso e-moll HWV 321
William Lloyd Webber:   The moon
Peter Warlock:              Capriol, Suite for strings
William Lloyd Webber:   Serenade for strings
Peter Warlock:              Bethlehem down
Charles Avison :           Concerto Op. 4 Nr. 6 in G

England ist nicht unbedingt bekannt für seine kulinarischen Höhenflüge – musikalisch sieht es ganz anders aus. Wer hat nicht schon mal zur Freude der Gäste ein altes Rezept der Grossmutter “aufgepeppt”? Genau das tut Peter Warlock mit Musik aus der Renaissance. Weil er sich dabei offensichtlich gut unterhalten hat, nannte er die Suite entsprechend Capriol. Aber auch die Original-Küche überzeugt, beispielsweise mit den Concerti der barocken „Weltstars“ Händel und auch Avison. Träumerisch-süsse Noten mit deutlich erkennbaren englischen Ingredienzien werden vom Vater des weltbekannten Musical-Komponisten William Lloyd-Webber quasi als Nachspeise ins Menu eingestreut. Ein musikalisches Mahl zum Schwelgen wartet auf seinen Verzehr!

Informationen

Konzertmenu danach, bitte um Reservation:
zwei Gänge CHF 38.–
drei Gänge CHF 48.–