Donnerstag, 16. Juli 2015, 20:00 Uhr

Chorkonzert in der Kolumbanskirche. Ltg. Franziska Welti

…von Vittoria bis Penderecki – geistliche Chorwerke aus fünf Jahrhunderten

In dieser Singwoche auf Schloss Wartegg studieren die Teilnehmer.innen unter der Leitung von Franziska Welti vorwiegend geistliche a cappella Werke aus fünf Jahrhunderten ein (Vittoria, Gesualdo, Palestrina, Hassler, Mendelssohn, Rheinberger, Casals, Penderecki u.a.) Sie werden diese am Donnerstagabend in der Kolumbanskirche in Rorschach aufführen.

Stimmbildung und die Arbeit am Chorklang nehmen dabei einen wichtigen Platz ein. Neben den täglichen 5 – 6 Stunden Probe bleibt Zeit für Musse, Spaziergänge im schönen Park oder ein Bad im nahen Bodensee.

Franziska Welti, Sängerin/Chorleiterin
Als Sängerin in der Musik vom Frühbarock bis zum 21. Jahrhundert ebenso zuhause wie in der frei improvisierten Musik; Mitwirkung bei diversen Uraufführungen, u.a. auch am Theater Basel; regelmässige Zusammenarbeit mit diversen Ensembles für alte und neue Musik (Ensemble TaG Winterthur, ensemble für neue musik zürich, Ensemble Sarband, Swiss Improvisers Orchestra). Seit einigen Jahren ist Franziska Welti vermehrt mit eigenen Projekten unterwegs, zum Beispiel mit dem Ensemble Millefeuilles oder im Duo mit dem Tubisten Leo Bachmann. Im September 2007 initiierte sie das vielbeachtete Improvisationsprojekt Musik im Reservoir, im Juni 2008 das interdisziplinäre Projekt Performance zur blauen Stunde. Franziska Welti unterrichtet Gesang am Konservatorium Winterthur und leitet die Singfrauen Winterthur, das Vokalensemble vox feminae, das seinen Schwerpunkt im choralen Musik-Theater hat und seit 2013 die Singfrauen Berlin. Seit 2004 leitet sie regelmässig Singwochen im In- und Ausland (Forum für Musik und Bewegung Lenk, Schule und Weiterbildung Schweiz, womenfairtravel).

Franziska Welti ist Preisträgerin der Dienemann-Stiftung Luzern sowie des Förderpreises des Kantons Aargau. 2003 wurde sie als erste Frau mit dem Kulturpreis der Kulturstiftung Winterthur ausgezeichnet. 2008 hat sie drei Monate im Berliner Atelier des Kantons Aargau verbracht. Mit der Raum-Klang-Installation „werden und vergehen“ hat Franziska Welti an der Unjurierten 2009 in Winterthur teilgenommen. 2009 erhielt sie den Kulturpreis der Stadt Winterthur. Mit ihrer Klanginstallation „Schlüssel zur Heimat“ war sie am Kultursommer Mels 2010 vertreten. Vom August bis Oktober 2010 hat sie drei Monate in Odessa (UA) verbracht. Im Sommer 2011 war sie Stipendiatin der Kulturstiftung Nairs (Unterengadin). Diverse Radio- und CD-Aufnahmen dokumentieren ihr vielseitiges Schaffen. Sie lebt in Berlin und Winterthur.

Chor der Singwoche Schloss Wartegg
Anne Blass-Ziegler, Hanspeter Blatter, Willi Brunner, Marie-Anna Eggnauer, Heinz Emmenegger, Jürg Fierz, Barbara Fischer, Silvia Grassi, Werner Handschin, Donald Hasler, Eva Holtz, Thomas Moser, Bea Oberholzer Munzinger, Willy Oppliger, Ursula Rohling, Werner Schniepper, Issy Schriber, Brigitta Snozzi, Sylvia Stampfli, Susanna Streit, Manuela Tomaschett, Karl Trütsch, Angela Weber, Brigitte Widmer, Martin Ziegler
Golden Bells – Musik mit Glocken Eric Nünlist & Sylvia Stampfli, Handbells

Weitere Informationen im PDF

Informationen

Ort: Kolumbanskirche Rorschach
Eintritt frei – Kollekte
Dauer: eine Stunde