Sonntag, 25. Mai 2014, 16:00 Uhr

Cinello. Kreuz- und Querflöte

ein Kinder-Musiktheater von Jeunesse Wien

Mit „Cinello“ präsentiert die Jeunesse Wien eine interaktive Konzertreihe für Kinder von 1 bis 3 Jahren. „Cinello“ bindet Sie und Ihr Kind ins musikalische Geschehen ein und ermöglicht Ihnen, ohne Zwang mitzumachen oder einfach nur dabei zu sein.
Klingende Spielgefährten: Bunt und verspielt zeigen sich die klingenden Spielgefährten – die elegante Kreuz- und Querflöte besucht die neugierige Fee und ihren treuen Begleiter, den Marienkäfer Cinello auf der Blumenwiese. Mit ihrer Musik und dem Spiel knüpfen die beiden professionellen Bühnen-Künstlerinnen schnell und mit viel Einfühlungsvermögen freundschaftliche Bande zu unserem jüngsten Publikum: Musik gemeinsam erleben. Die inspirierenden Kompositionen von Debussy, Bach, Sciarrino, Telemann, Piazzolla u.a. sind dabei sehr subtil eingesetzte Farbtupfer.
Mit der Ambiance dieses Kinderprogramms (und des Hauses) setzen wir alles auf die Kleinen und auf deren Inspiration und Unbefangenheit.
Franziska Adensamer, Schauspiel.
Vera Fischer
, Piccoloflöte, Querflöte, Bassflöte
Lilian Genn, Konzept, Regie
Lena Schwentenwein, Ausstattung, Konzept
Für Kinder im Vorschulalter, ab eins, empfohlen mit Begleitpersonen
Dauer: Ca. 40 Minuten

Inspirierende Bewegungsbilder laden zum Mitmachen ein. Wahrnehmungsspiele fördern das musikalische Empfinden und erweitern das Konzert zu einem Erlebnis für alle Sinne.
Die Ambiance, die Umgebung der Konzertreihe Cinello ist ganz auf Ihr (Vorschul-) Kind abgestimmt. Das Programm ist sehr offen konzipiert und ermöglicht Kindern, Eltern und Großeltern, ohne jeden Zwang mitzumachen oder einfach nur dabei zu sein und in einen schönen musikalisch-sinnlichen Raum einzutauchen. Sie fühlen sich wie »zu Hause« und genießen mit Ihrem Kind die künstlerisch-inspirierende Atmosphäre.
Und: Kinderwagen-Parkplatz, Wickeltisch und kindergerechte Getränke und Snacks  stehen ebenso zur Verfügung, wie das ganze kinderfreundliche Haus und das Restaurant.
Franziska Adensamer ist 1981 in Wien geboren, studierte Musik- und Bewegungspädagogik an der Musikuniversität Wien und Mime/ Bewegungstheater an der Theaterschool in Amsterdam. Weitere Fortbildungen in Clowntheater, Improvisation und inklusivem Tanz.Seit einigen Jahren ist sie als Schauspielerin, Musikerin und Regisseurin im Kindertheater- und Performancebereich tätig. 2009 reiste sie für einige Monate als Clown in dem Duo Napiantes durch Südamerika. Zurück in Wien gründete sie gemeinsam mit Julia Ruthensteiner die Kompanie Schulz war nur der Franz, eine clowneske und musikalische Bewegungstheatergruppe für Kinder und Erwachsene. Im Februar 2010 erhielten sie für ihre erste Produktion den JUNGWILD Förderpreis.Nebenher unterrichtet sie Musik- und Bewegungspädagogik in einer Werkstätte für Menschen mit Behinderung bei Jugend am Werk.

Informationen

Eintritt:
CHF 14.-
Eltern und Begleitpersonen die Hälfte.
Restaurant:
Sirup, Kaffee & Kuchen: 30 Min.
davor und danach im Foyer
später:
Teller-Gerichte ab 18. à la carte
Konzertmenu (2 Gänge) 38.
Desserts à la carte
Bitte reservieren!