Sonntag, 23. Februar 2014, 11:00 Uhr

manuel hobi quartett.

Jazz-Matinée

In der uberzeugenden Formation mit inspiriertem zeitgenössischem Jazz spielen  Musiker aus der weiteren Region, vier Individualisten mit einem musikalisch „breiten Rücken“ und einem feinen Sensorium für die Quellen der Intensität des Jazz.

Manuel Hobi, guitar
Stefan Widmer, sax
Herwig Hammerl, bass
Olaf Ryter, drumsax, bass und drums

Gemeinsam haben sie einen ganz eigenen, charakteristischen und sensiblen Bandsound geschaffen. Manuel Hobi´s Kompositionen bieten ausgedehnte Freiräume für solistische und improvisatorische Ausflüge und ausgefeilte Interaktion.
Ein abwechslungsreicher und attraktiver Sound lädt ein, entdeckt zu werden.

Die vier Individualisten des manuel hobi quartets, suchen in den  
Bereichen verschiedenster Einflüsse und finden dabei intensiven Jazz.
Gemeinsam haben sie sich einen ganz eigenen, charaktervollen und  
sensiblen Bandsound geschaffen. 
Manuel Hobi´s Kompositionen bieten dabei ausgedehnte Freiräume für  
solistische und improvisatorische Ausflüge und gediegene Interaktion.
Ein abwechslungsreicher und attraktiver Sound lädt ein, entdeckt zu werden.

Manuel Hobi ist in Walenstadt SG geboren.
Er ist als Musiker und Gitarrenlehrer tätig. Zu seinen prägenden Einflüssen gehören Peter Eigenmann, Franz Hellmüller und Max Frankl.
„Die Möglichkeiten und Eigenheiten der Gitarre halten mich wach und neugierig, erwecken den forschenden Entdecker in mir. Offenheit, Weite und Kontraste interessieren mich.“
  manuel hobi quartet  

mit den drei Musikern

Stefan Widmer, sax
Herwig Hammerl, bass
Olaf Ryter, drum

fand Hobi drei starke Persönlichkeiten und Musiker, welche kompetent und motiviert mitwirken und vor allem die selbe Leidenschaft für die Musik mit ihm teilen.
„Uns geht es um den Zusammenklang, den eigenen Raum im Ganzen zu finden. Keine  Effekthascherei, sondern eine Modernität, welche sich nicht in der Abstraktion verliert. Musik, die  von Spannung, Spontaneität und Energie genährt ist: Zeitgenössisch improvisierende Moderne.

Informationen

Eintritt:
CHF 30.- / 25.
CHF 20.-
(in Ausbildung, ab 12 Jahren)
unter 12: frei
Restaurant:
Teller-Gerichte ab 18. à la carte
Konzertmenu (2 Gänge) 38.
Desserts à la carte
Bitte reservieren!