Sonntag, 01. September 2013, 17:00 Uhr

Christoph Stiefel, piano & Lisette Spinnler, voice

Beflügelter Gesang, singender Flügel - BIMA SAKTI

Wir freuen uns, dieses im Frühling geplante Konzert nun im Spätsommer  durchzuführen.
Lisette Spinnler gehört zu einer Hand voll der begnadetsten Jazz-Sängerinnen unseres Landes, mit grosser stimmlicher und stilistischer Souveränität. Christoph Stiefel gilt als einer der profiliertesten Jazz-Pianisten und -Komponisten der Schweiz, mit internationalem Ruf. Sie schöpfen gemeinsam wunderbare Songs mit ausgefeilten Jazz-Klängen und Pop- und Country-Elementen.
Stiefel zaubert eine schlackenfreie minimale Jazz-Akkordwelt, die so an Durchsichtigkeit gewinnt und kantiger wie auch klang-sinnlicher wird. Diesen Raum füllt und durchwebt Spinnler mit ihrer phänomenalen Stimme. Sowohl die ungewöhnliche Stückauswahl wie auch der grosse Reichtum an faszinierenden Sounds lassen aufhorchen. Weder der Gesang noch das teilweise präparierte Klavier steht dabei im Vordergrund, sondern wie beides zu einer harmonischen Einheit verschmilzt.
Wenn Kunst es vermag, Schönheit nicht künstlich zu zelebrieren, sondern zu transzendieren, vermittelt sie uns einen Einblick in ein (nicht ganz) verlorenenes Paradies. Stiefel und Spinnlers Seelen-Musik trifft so mitten in unser Herz.

Es gibt CDs, die vom ersten Anschlag des Klaviers, vom Einsetzen der Stimme weg elektrisieren. Offene, perkussive Klavier-Akkorde aus dem Nichts und eine Stimme, die von ahnungsvoller Stille unmittelbar in die zeitlose Gegenwart entführt. „Joelene“, der wunderschöne Song der Country-Fee Dolly Parton hat wohl kaum je eine atemberaubendere Interpretation, ja Neu-Schöpfung erfahren.
Astrakan Cafè
Blue in Green
Seeking for solid ground / Isorhythm
50 ways to leave your lover
Isorhythm Nr.4

Lisette Spinnler: Geboren 1976, aufgewachsen in Wittinsburg, lebt in Basel. Mit zehn Jahren Klavier-, mit siebzehn Gesangsunterricht. Musikhochschule Basel (Sandy Patton und Susanne Abbühl).1999 Stipendium der Friedl Wald Stiftung (Jurymitglied George Gruntz), erste eigene Band.
2001 Solistenpreis beim Montreux Off-Festival (Jurymitglied Thierry Lang).
Seit 2006 Dozentin an der Jazzabteilung der Musikhochschule Basel.
Zahlreiche Tourneen und Konzerte im In- und Ausland, u.a. mit dem European Jazz Youth Orchestra, Cojazz (Andy Scherrer, Stephan Kurmann, Peter Schmidlin), BraffOesterRohrer, Theodosii Spassov, Christoph Stiefel, Adrian Mears (Requiem Op. 48, Der Berner Totentanz), Jean-Paul Brodbeck, Fabian Gisler, Domenic Landolf, Thomas Moeckel, Franz Hellmüller, Rafi Woll, Manu Katché u.a.
Christoph Stiefel, geboren in Zürich am 29. Juli 1961, ist in verschiedensten musikalischen Bereichen tätig als Pianist, Keyboarder, Komponist, Arrangeur und Produzent. Nach klassischem Klavierunterricht im Kindsalter, konzentrierten sich ab 1980 seine musikalischen Interessen vorallem auf Funk, Fusion und Jazz. Ab 1984 war er für 5 Jahre ständiges Bandmitglied von Andreas Vollenweider & Friends. Mit dieser Gruppe unternahm er ausgedehnte Konzerttourneen in USA, Kanada, Europa, Japan und Australien.
1990 formiert er sein eigenes Jazz Trio / Quartet, produzierte bisher 8 CD’s (93/95/97/ 01/06/08/10/12) und gab viele Konzerte in der Schweiz, Deutschland und Oesterreich mit der Gruppe in verschiedensten Besetzungen mit Peter Erskine, Charlie Mariano, Michel Benita, Jeff Hirshfield, Hämi Hämmerli, Dieter Ilg, Roberto Gatto, Tony Renold, Heiri Känzig, Joel Allouche, Matthieu Michel, Nat Su, Pat Moret, Marcel Papaux, Reto Suhner, Thomas Lähns, Lionel Friedli, Kevin Chesham u.a.m.
1997 erhält Christoph Stiefel von der Schweizer Kulturstiftung Pro Helvetia den Kompositionsauftrag zugesprochen, für das Zürcher Kammerorchester ein „Konzert für Klavier, zwei Schlagzeuger und Streichorchester“ zu schreiben. Die Uraufführung fand statt am 10. Juli 1998. Ab 1996 Konzerte und CD-Produktion vom Duo-Projekt „Limmazonas“ – mit dem Afro-Brasilianischen Perkussionisten und Sänger Fabio Freire. Ab 2003 : Envelope Generator – elektronisches Trio im Nujazz-Bereich angesiedelt.
Ab 2005 : CD-Veröffentlichung und Konzerttourneen des Projekts „Isorhythms for Solo Piano“(piano & electronics). Ab 2010 neues Duo-Projekt im Bereich „Weltmusik-Jazz“ mit Lisette Spinnler (voc). Veröffentlichung der neuen Duo-CD „Bima Sakti“ im Februar 2012 bei Traumton Records..
Lehrertätigkeit: Seit 1998 Dozent an der Musikhochschule Luzern für Klavier & Keyboards.
2012: Kulturelle Auszeichnung der Stadt Zürich in Form eines „Werkjahres Im Bereich Jazz“!
Christoph Stiefel lebt mit seiner Frau und seinen 2 Kindern in Zürich.
Konzerte, Tourneen, Aufnahmen mit: Ernie Watts, Peter Erskine, Kevin Eubanks, Charlie Mariano, Robin Eubanks, Marvin“Smitty“Smith, Ralph Moore, Brian Bromberg, Ray Anderson, Heiri Känzig, Dieter Ilg, Nene, Harald Haerter, Marilyn Mazur, Michel Benita, Büne Huber, Norbert Pfammater, Stefano Saccon, Lars Lindvall, Bänz Oester, Max Lässer, Marianne Racine, John Voirol, Flavio Boltro, Reto Suhner, Frank Möbus, Joseph Bowie, Gwilym Simcock u.a.m.
Diskografie(als Bandleader):
Christoph Stiefel & Stiletto: „Stiletto“ AF Records – Phonag 1988
Christoph Stiefel & Stiletto: „Pangani“ Pangani Records – COD 1990
Christoph Stiefel Solo Piano: „A Silent Perspective“ Biber Records (D)1991
Christoph Stiefel Quartet: „Between Moon & Sea“ Pangani Records-Phonag 1993
Christoph Stiefel Quartet: „Ancient longing“ Jazzline Records(D) 1995
Christoph Stiefel Trio: „Sweet Paradox“ Jazzline Records(D) 1997
Christoph Stiefel & Fabio Freire: „Limmazonas“ RecRec 2000
Christoph Stiefel Trio: „dream of the camel“ Enja Records(D) 2001
Christoph Stiefel: „Isorhythms for Solo Piano“ Pangani Records 2005
Christoph Stiefel Trio: „7 MeilenStiefel“ Neuklang Records(D) 2006
Christoph Stiefel: „Inner Language Trio“ Neuklang Records(D) 2008
Christoph Stiefel Inner Language Trio: „Fortuna’s Smile“ Neuklang Records(D) 2010
Christoph Stiefel & Lisette Spinnler : „Bima Sakti“ Traumton Records (DE) 2012
Christoph Stiefel Inner Language Trio: „live!“ Basho Records(UK) 2012

Informationen

Eintritt:
CHF 30.- / 25.
CHF 20.-
(in Ausbildung, ab 12 Jahren)
unter 12: frei