Sonntag, 23. Juni 2013, 11:30 Uhr

Schubert. Des Teufels Lustschloss

eine Zauberoper. Kammersolisten Zug

Eine frühe Oper von Franz Schubert – ein Genre, welchem Schubert viel von seinem musikalischen Genie widmete.
Ein eigentliches Dornröschen, wachgeküsst von den Kammersolisten Zug, von Robert Pickup und Stefan Buri arrangiert für Bläser. (Flöte, zwei Oboen, zwei Klarinetten, zwei Fagotte, zwei Hörner und Kontrabass).
Das hochkarätige Bläserensemble der Kammer-Solisten Zug gastiert im Rahmen einer Sonntags-Matinée bei uns in der Bodensee-Gegend.
Kammer-Solisten Zug

„Des Teufels Lustschloß“, D 84 (1813/14) ist eine Zauberoper in 3 Akten – eine von 16 Opern, die Schubert hinterlassen hat. Ein grosser Teil seines Genius floss in diese Werke, die aber bis heute fast unbekannt sind und nur selten gespielt werden. 
Die Kammer-Solisten Zug sind restlos überzeugt, dass es Zeit wird, diese wunderbare Musik kennenzulernen und haben Schuberts frühe Oper «Des  Teufels Lustschloß» aufwendig «auf die Harmonie» gesetzt, wie Mozart das  Bearbeiten für Bläseroktett in einem Brief (20. Juli 1782) beschrieb.
„Des Teufels Lustschloß“ ist eine Zauberoper. Die Handlung ist einfach, damit sie nicht von den damaligen fantastischen Bühneneffekten ablenkt: Der arme Ritter Oswald hat seine junge Gemahlin Luitgarde gegen deren Onkels Willen geheiratet. Als Oswald und Luitgarde auf einer Reise sind, bricht ein Rad ihres Reisewagens. In einem nahen Zauberschloss – das sich später als „Zaubermaschine“ des Onkels entpuppt – wird Oswalds Tapferkeit und Tugend vom Onkel mit allen erdenklichen und furchterregenden Bühnentricks geprüft.
Kammer-Solisten Zug:
Livia Bergamin
Flötistin im Basler Festival-Orchester, im Bläserquintett „Berner Kammerensemble“ und in ihrer Volksmusikformation Rämschfädra (www.raemschfaedra.ch). Unterrichtet an der Musikschule Escholzmatt.
Andrea Bischoff
Seit 1997 Solo-Oboistin im Luzerner Sinfonieorchester und Gründungsmitglied 2005 von «la banda ANTIX».
María Alba Carmona
Seit 2011 Oboistin und Englischhornistin des Orchesters der Oper Zürich.
Robert Pickup
Soloklarinettist der Philharmonia Zürich (Orchester der Oper Zürich).
Heinrich Mätzener
Klarinettist in der Philharmonia Zürich (Orchester der Oper Zürich) und Dozent an der Hochschule Luzern Musik.
Stefan Buri
Fagottist im Sinfonieorchester Basel, Gründungsmitglied und künstlerischer Leiter der Kammer-Solisten Zug.
Zoë Matthews
Freischaffende Fagottistin in Ensembles mit moderner oder historischer Spielpraxis.
Hanna Rasche
Hornistin der Philharmonia Zürich (Orchester der Oper Zürich).
Florian Abächerli
Seit Sommer 2005 stellvertretender Solohornist beim Luzerner Sinfonieorchester und Solohornist im 21st Century Symphony Orchestra.
Peter Kosak
Seit 1991 stellv. Solokontrabassist im Tonhalle-Orchester Zürich.

Informationen

Eintritt:

CHF 35.- / 30.
CHF 20.-
(in Ausbildung, ab 12 Jahren)
unter 12: frei

à la carte von 10.50 bis 46.