Sonntag, 24. März 2013, 17:00 Uhr

Korngold Quartett. zum Palmsonntag

Debussy, Schnittke, Mendelssohn

Dieses international bekannte Quartett mit der gebürtigen Rorschacherbergerin Vera Beikircher-Heeb vereint vier ausgezeichneten Solisten, und vor allem äusserst versierte Kammermusiker. 
Seit seiner Gründung wird das Korngold Quartett von Presse und Publikum im In- und Ausland gefeiert. Die vier Musiker, die sowohl ehelich als auch freundschaftlich miteinander verbunden sind, widmen sich neben dem klassisch-romantischen Repertoire verstärkt den Werken der klassischen Moderne, insbesondere den Streichquartetten Erich Wolfgang Korngolds, dessen Name sie sich zum Programm machen.

Alban Beikircher – Violine
Anke-Bettina Melik – Violine
Vera Beikircher-Heeb – Viola
Andrej Melik – Violoncello

Programm:
Claude Debussy: Streichquartett op.10
Alfred Schnitke: Kanon in memoriam Igor Strawinski
Pause
Felix Mendelssohn-Bartholdy: Streichquartett op.80

Das Korngold Quartett plant in nächster Zeit die Einspielung der Streichquartette Korngolds, sowie der gesamten Kammermusik des argentinischen Komponisten Alberto Ginastera, als auch Uraufführungen von Werken heutiger Komponisten.
Pressekommentare:

Man hat immerzu das Gefühl, zwischen den vier Instrumenten existieren unsichtbare Saiten.“ (Badische Zeitung)
„Trotz der gut austarierten Balance im Ensemble entsteht in dieser Konstellation eine subtile Spannung zwischen Öffnung und Zusammenhalt, die immer wieder dem Werk adäquate spezifische Gestalt zu verleihen vermag.“
„Langer Beifall für ein Konzert, das in seiner künstlerischen Qualität imstande war, zu berühren und zu erschüttern.“ (Süddeutsche Zeitung)

„Geschmeidigkeit des Tons, Leuchtkraft und Brillanz in allen Stimmen sind ebenso ein Markenzeichen dieses Ensembles wie sicheres Stilempfinden und eine überzeugende Reife in der gestaltenden Interpretation.“ (Schwäbische Zeitung)

Informationen

Eintritt:
CHF 30.- / 25.
CHF 20.-
(Studierende, ab 12 Jahren)