Freitag, 28. Dezember 2012, 20:15 Uhr

Edmauro de Oliveira, Benjamin Scheck. ‹Retrato Brasileiro›

Brasilianische Chorinhos mit Bandolim und Gitarre

Benjamin Scheck und Edmauro de Oliveira, Bandolim (brasilianische Mandoline ) und Gitarre, spielen Chorinhos und andere Musik aus Brasilien.
Der Choro – Verkleinerungsform Chorinho – entstand gegen Ende des 19. Jahrhunderts aus der Mischung europäischer Salon- und Volksmusik mit afrobrasilianischen Rhythmen und war lange Zeit die – begeisternde! – Musik des einfachen Volkes.

Retrato brasileiro
Der Choro -oder in der Verkleinerungsform Chorinho- entstand gegen Ende des 19. Jahrhunderts aus der Mischung europäischer Salon- und Volksmusik mit afrobrasilianischen Rhythmen und war lange Zeit die Musik des einfachen Volkes. Erst Virtuosen wie Pixinguinha und Waldir Acevedo machten diesen Musikstil in den grossen Konzertsälen Südamerikas und Europas bekannt. In den letzten Jahren erlebte diese Musik einen grossen Aufschwung, zu dem auch Filme wie Brasileirinho oder Moro no Brasil beigetragen haben. Dennoch ist der Choro-Musikstil hierzulande nur einem kleinen Publikum bekannt. In der inspirierenden Atmosphäre des Schlosses Wartegg bietet sich also eine einzigartige Gelegenheit, die wunderschönen Tunes von Jaco do Bandolim, Ernesto Nazareth, João Pernambuco und Anderen kennenzulernen und zu geniessen.
Benjamin Scheck – Gitarre, Bandolim
Benjamin Scheck wurde in Genf geboren. Er studierte Gitarre bei Stephan Schmidt, Alberto Ponce, Pablo Marquez und Frank Bungarten. Er konzertiert mit diesem Instrument sowohl als Solist als auch in diversen Ensembleformationen. Bei Auftritten mit brasilianischer Musik spielt er oft und gerne Bandolim, die brasilianische Variante der Mandoline. Diese musikalische Vielseitigkeit schlägt sich auch in seiner pädagogischen Arbeit nieder. Seit 1992 unterrichtet Benjamin Scheck an der Kantonsschule Baden und seit 2007 an der Musikschule Uster Greifensee Gitarre.
Edmauro de Oliveira – Gitarre
Edmauro wurde 1969 in Guarantiguetá (Brasiilien) geboren. An der Universität von Sao Paulo (USP) machte er den Bachelor in klassischer Gitarre, an der Musikhochschule von Zürich und Winterthur schloss er mit dem Master Degree ab. Er studierte u.a. bei Milton Costa, Henrique Pinto, Edelton Gloeden und Jury Clormann und trat neben Brasilien und der Schweiz in Ländern wie Spanien, Ungarn, Italien, Deutschland auf. Speziell zu erwähnen ist sein Auftritt an der „Biennale Internationale de la Guitarre“ in Frankreich. Edmauro gilt als sehr guter Bearbeiter und Interpret von Gitarrenmusik verschiedener Stile und tritt in verschiedenen Formationen und auch solo auf. Er lebt in Zürich und unterrichtet am Konservatorium in Winterthur sowie an der Kantonsschule Wattwil.
Benjamin Scheck und Edmauro de Oliveira spielen seit über 10 Jahren in verschiedenen Formationen zusammen.

Programm:
Pixinguinha (1897-1973)
Ainda me recordo
Ingênuo
Os oito batutas
Dillermando Reis (1916-1977) 
Se ela perguntar
Conversa de baiana
João Pernambuco (1883-1947) 
Sons de Carilhões
Brasileirinho
Fernando Magalhães
Alma brasileira
Waldir Azevedo (1923-1980)
Carioquinha

Pause

Agustín Barrios-Mangoré(1885-1944)
La Catedral
Paulinho Nogueira (1929-2003)
Bachianinha 1&2
Heitor Villa-Lobos (1887-1959)
Preludio No.3
Jacob do Bandolim (1918-1969)
Gostosinho
Vibrações
Receita de Samba
Santa Morena

Informationen

Eintritt:
CHF 30.- / 25.
CHF 20.-
(Studierende, ab 12 Jahren)

danach (bitte reservieren!)
Menu mit Vor- und Hauptspeise
CHF 33.-