Donnerstag, 01. Juli 2004, 19:30 Uhr

The Dusa Orchestra

Vier Instrumente – eine Seele.

Vier Instrumente eine Seele: Goran Kovacevic Akkordeon, Peter Lenzin Saxophone, Patrick Kessler Kontrabass und Enrico Lenzin Drums.
Aus dem Umfeld von Spunk! das Gefühl für Balladen und Jazz-Drive, dazu die phänomenale Musikalität und Pyrotechnik des Akkordeonisten, mit starkem Bezug zur (internationalen) Volksmusik des Balkan (und klassischer Ausbildung). Gemeinsam ist beiden Polen die Spielfreude und die Kunst (und Lust) der Improvisation.
Einer der wohl derzeit heissesten Live-Acts und mit den mitreissenden und z.T. fast untanzbaren Rhythmen wird es wohl ein unvergesslicher Abend (mehr).

Dusa heisst in den slawischen Sprachen ‚Seele‘. Beseeltes Spiel ist ein essentielles Element grosser Musik, insbesondere der freieren Musiktraditionen.
Spunk! ist in unserer Gegend, der Region Rheintal, St. Gallen und Appenzell, als Band bekannt, die das Balladenspiel und den Funk, der in die Beine fährt, ausgezeichnet zu verbinden vermag.
Goran Kovacevic ist in Schaffhausen in einer serbischen Familie aufgewachsen und genoss (auch) eine klassische Ausbildung auf dem Akkordeon. Er hat sich immer wieder auch mit (Ur-) Aufführungen sehr anspruchsvoller zeitgenössischer Werke hervorgetan, so zuletzt an einem Konzert mit Werken der grossen Zeitgenossin Sofia Gubaidulina.
Die konsequente Suche nach musikalischem Ausdruck und die Spielfreude bringt Kovacevic in alle Musikrichtungen ein, mit denen er sich beschäftigt, und sein Spektrum ist weit. Wovon Sie sich an diesem Konzert überzeugen können!