Sonntag, 20. Juni 2010, 11:30 Uhr

DKgramm

plays Horace Silver

Das Vorarlberger Quartett DKgramm spielt freien, melodischen Jazz mit überzeugenden
Kompositionen und starken Solos.
Beeinflusst wurden sie von von den Grossen des Modern Jazz, u.a.
spezifisch von (überraschend?) Horace Silver bis Ornette Coleman.
Die Musiker zeichnet überzeugendes Handwerk (auch klassisch) und ein
grosses Engagement für den Jazz aus. Der Klang der Formation wird geprägt durch den
Groove des traditionellen Jazz-Trios (mit Klaus Raidt, Schlagzeug, Dietmar Kirchner, Kontrabass,
Karoly Gaspar, Klavier) mit den expressiven Bläser-Klangfarben von Bernhard Klas an verschiedenen
Saxophonen, Klarinette und Bassklarinette. Klas ist neu zu der Formation gestossen, und ersetzt Doris Mätzler.
Jazz im Wartegg-Konzertsaal bedeutet:
Wenig Verstärkung, eine Vielfalt an Klangfarben, Durchhörbarkeit und Direktheit des Grooves.

Bernhard Klas saxes, cl, bcl
Dietmar Kirchner, b
Karoly Gaspar, p
Klaus Raidt, d

Bernhard Klas

Lebt in Feldkirch (Vorarlbergb), Lehr- und Performancediplom an der Swiss-Jazz-School St. Gallen,
gefragter Saxophonist im In- und Ausland. Theatermusik und Auftragskompositionen gehören zu
seinem musikal. Wirken sowie klassische und avantgardistische Projekte.
Live- und Studioproduktionen mit Jazzorchester Vorarlberg,
Stefan Frommelts Jazzzirkus, Saxofun, Blue Moon Jazzband u.v.a.m.

Károly Gáspár

Studierte am Bela-Bartok-Konservatorium sowie an der Franz-Liszt-Hochschule für Musik in Budapest. Teilnahme an verschiedensten Meisterkursen.

1991 Auszeichnung als „Bester Korrepetitor“ beim Mozart-Gesangswettbewerb. 1993 bis 2004 Korrepetitor an der Vaduzer Operetten- und Opernbühne. Unterricht in Jazzimprovisation bei Peter Madsen. Konzerte mit klassischen Formationen so-wie im Jazz- und Popularmusikbereich.

Dietmar Kirchner

Studierte an der Musikakademie St.Gallen. Weiterbildung am Konservatorium Wien und an der Musikhochschule Zürich. Zusammenarbeit und CD-Produktionen mit: Laszlo Spiro, John Voirol, Daniel Guggenheim, Martin Franz, Benny Gleeson, Peter Madsen, Jazzorchester Vorarlberg, Didi Konzett, Andi Schreiber, Peter Herbert, Markus Bischof, Stefan Willi u.a. Mitglied des Musicalorchesters Chur und St.Gallen. Kulturpreis der Stadt St.Gallen für die CD To-Scana.

Klaus Raidt

Studierte an der Swiss Jazz School St. Gallen. Engagements am Stadttheater

St. Gallen und für zahlreiche Musicalproduktionen. Weiterbildung u. a. bei Jeff Hamilton, Lewis Nash, Michael Lauren. Zusammenarbeit u. a. mit Barbara Balzan, Mick Pini, Christoph Sprenger, Joe Fessele. Verschiedenste Jazz- und Blues-Projekte im In- und Ausland.