Donnerstag, 13. Oktober 2005, 20:44 Uhr

Bea von Malchus erzählt. Nibelungen!

Ein Mordsvergnügen.

Liebe, Rache, Geldgier, Mord und Totschlag! Das Nibelungenlied ist einer der packendsten Stoffe des Mittelalters.

Bea von Malchus ist eine überragende Erzählerin und Sprachmimin. Worte wirbeln, in allen Varianten das Leben und die Formen des Lachens ausleuchtend.

Kooperation mit dem Hof Riedern St. Gallen

Mit dem IC Walhalla wird das Publikum an den Hof zu Worms entführt. Dort scheint die Welt in Ordnung zu sein:der Weinkeller ist voll, die Königstochter die schönste weit und breit, das Regierungstrio gelassen und sein Berater klug, bis eines Tages ein blonder Ritter in den Burghof einreitet und alles auf den Kopf stellt: Hat Gunther ein Alkoholproblem? Ist Gernot noch bei Trost? War Brunhild gedopt? Ist Giselher schwul und Hagen in Kriemhild verliebt? Am Ende jedenfalls sind alle tot,…bis auf einen dicken Kater namens Wagner.

NIBELUNGEN! wurde zweifach mit dem Theaterpreis der Stuttgarter Zeitung (Publikumspreis & 2. Preis der Jury) und mit dem Heidelberger PUCK ausgezeichnet.

„Rasante Rollenwechsel, Stimmenvielfalt und Bea von Malchus`atemberaubende Mimik machen NIBELUNGEN! zu einem opulenten Theaterereignis, zu einem facettenreichen, ja mordsmäßigen Vergnügen“
Badische Zeitung

„Hinreissend und augenzwinkernd gespielt!“
St. Galler Nachrichten

„Unbedingt hingehen!“
Basler Zeitung