Sunday, 24. February 2008, 18:00 Uhr

Astor Piazzolla, Yupanqui, Falú.

Gitarrenduo Clormann - Trechslin

Das Duo Clormann-Trechslin eröffnet eine ebenso subtile wie ungemein kraftvolle Klangwelt. Beide Gitarristen haben die Musiktraditionen von Südamerika auch vor Ort intensiv und langjährig erforscht.
Elisabeth Trechslin schloss ihre Konzertausbildung (mit Auszeichnung) am Konservatorium Winterthur ab, wo sie heute auch unterrichtet.
Jury Clormann ist Professor für klassische Gitarre, Kammermusik und Fachdidaktik in Winterthur/Zürich.
Ihre erste gemeinsame CD mit Musik von Piazzolla, Gismonti u.a. fand grosses Lob bei der Presse .

«Jury Clormann gehört zu den aussergewöhnlichen Gitarristen in Europa, denen es vergönnt ist, argentinische Musik so zu interpretieren, wie man es selbst in Argentinien nur von Könnern zu Gehör bekommt» (Eduardo Falu über Jury Clormann).

Drei geniale Musiker und Komponisten portraitieren das Argentinien des 20. Jhdts:
Piazzolla verband den städtischen Tango mit Kammermusik und Jazz-Einflüssen.
Yupanqui und Falú sind jeder in völlig unverwechselbarer Weise in der ausdrucksstarken volksmusikalischen Klangsprache des Landes verwurzelt und haben diese massgeblich weiter entwickelt.

GitarrenduoClormann-Trechslin

Das Duo Clormann-Trechslin konzertiert seit vielen Jahren im In- und Ausland und ist bekannt für seine stilsicheren, präzisen und gepflegten Interpretationen. Eine differenzierte Tontechnik und subtile Klangwelten lassen einen das Instrument vergessen und führen den Zuhörer in ein bezauberndes Musikerlebnis. Im Herbst 2001 hat das Duo seine erste CD aufgenommen (Musik von A. Piazzolla, E. Gismonti u.a.), die in der Presse sehr gelobt wurde.

Jury Clormann

Der Gitarrist Jury Clormann studierte klassische Gitarre bei Prof. Karl Scheit. Reisen und Studien in Andalusien und Südamerika machten ihn zu einem der kompetentesten Gitarristen Europas auf dem Gebiet der spanischen und argentinischen Gitarrenmusik. Jury Clormann ist Professor für klassische Gitarre, Kammermusik und Fachdidaktik an der Hochschule für Musik Winterthur/Zürich. Konzerte, Seminare und Meisterkurse führten ihn durch ganz Europa. Seine LP «la Madrugada» wurde im März 1992 die Schweizer Schallplatte des Monats.

Elisabeth Trechslin

Die Gitarristin Elisabeth Trechslin absolvierte ihre Konzertausbildung am Konservatorium Winterthur. Seither besucht sie regelmässig Meiterkurse im Ausland, so z.B. bei Hubert Käppel und Thomas Müller-Pehring in Köln. Sie ist Gitarrenlehrerin in Zürich und am Konservatorium Winterthur. Daneben konzertiert sie regelmässig mit verschiedenen Kammermusikformationen.

Die grösste Stärke des sehr still und bescheiden auftretenden Schweizer Duos ist ein ungemein subtiles Aufeinandereingehen, der Zusammenklang ist schlichtweg perfekt, die Agogik feinst abgestuft und ausgefeilt.
Nicht um opulente Klangfülle geht es den beiden im Spiel perfekt aufeinander abgestimmten Interpreten, vielmehr um die atmosphärische Dichte, die Belebung und wechselnde Beleuchtung der Details. Intimität und grossräumige Entwicklung fügen sich harmonisch zu spannungsreicher Kammermusik.
Wer südamerikanische Gitarrenmusik liebt und sich intensiver damit beschäftig, kommt nicht an Jury Clormann und Elisabeth Trechslin vorbei.