Sonntag, 29. Juni 2014, 16:00 Uhr

Souvenirs

Compagnie Pas de Deux

noch 15 WM-Spiele, noch zu erwartende ca. 45 Tore.
Und – einmalig – ein Sonntag-Nachmittag unter Bäumen, mit grosser Poesie, Artistik und Kunst.
Eigentlich ist Sport Kunst. Und eigentlich ist Kunst Sport. 
Ein Varieté-Programm mit der Compagnie Pas de Deux:
Mamzell Lily erzählt von den Erinnerungen ihrer vielfältigen Reisen und Begegnungen. Dabei steht ihr Alphonse, zur Seite, der durch seine Verwandlungskünste die Erzählungen bereichert. Ein Gauklervarieté voller Humor für die ganze Familie, mit überraschenden, musikalischen, akrobatischen, poetischen, komischen, jonglierenden, kurzweiligen, tanzenden, witzigen, singenden und magischen Momenten.
Die Compagnie Pas de Deux, besteht aus den beiden Schauspielern Aline Del Torre und Martin Hommel, die mit ihrem zur fahrbaren Bühne umgebauten LKW Wandertheater veranstalten.

FAHRENDES THEATER
Wir sehen uns in der Tradition der alten Wanderbühnen und der Commedia dell’arte, die von Dorf zu Dorf zogen um Theater und Unterhaltung unter die Leute zu bringen. Wir haben einen LKW zu einer Bühne umgebaut und möchten an Orte fahren, an der theatrale Kultur auf Grund der Abgelegenheit eher rar ist.
Das Stück „Die Glücksgeige“ lebt von der lebendigen Form des Theaters. Vor den Augen des Publikums entstehen die verschiedenen Charaktere und erleben zusammen mit den Zuschauern komische und traurige Momente ihrer Geschichte.
Unser Anliegen ist es, mit unserem Stück jedermann anzusprechen. Komische Szenen, Musik, Akrobatik und Jonglage helfen mit, Alt und Jung zum Lachen und Weinen zu bringen und zum Nachdenken zu bewegen.