Sonntag, 03. Juli 2011, 11:00 Uhr

Claude Diallo

Jazz-Piano Solo

Claude Diallo,  (erneut) frisch gebackener Träger des Förderpreises der St. Gallischen Kulturstiftung, spielt erstmals ein Solo-Jazzprogramm auf unserem Steinway B.
Claude spielte bereits mit verschiedenen Formationen in unserer Konzertreihe und hat mit seinem nuancierten, subtilen und mitreissend expressiven Spiel im Ensemble überzeugt. – Und auch Lust geweckt, ihn Solo zu hören.
Solos, in denen sich immer wieder Modern Jazz und dampfendes, traditionelles Stride Piano auf begeisternde Art verbinden.

Claude Diallo bringt innovative Konzepte zur Klavier- und Kompositionstradition. Er hat mehr als genug Hintergrund, um es zu beweisen. 
Ray Santisi (Pianist und Mentor von Keith Jarrett, Diana Krall, Joe Zawinul).

Leidenschaft prägte Claude Diallos bisherige musikalische Laufbahn. Mit acht selber produzierten CDs und einer Live-DVD bringt Claude Diallo seine einzigartigen Kompositionen und seinen persönlichen Klavierstil einem breiten Publikum auf der ganzen Welt näher. Mit seinem letzten CD-Projekt, „Now Then“, reiste der Musiker im Juli 2010 sogar nach Asien, zusammen mit seiner Band Claude Diallo Situation. 
Claude Diallo wurde 1981 in St. Gallen, Schweiz, geboren, seine Mutter ist Schweizerin, sein Vater Franzose. Musiker zu werden war sein vorbestimmter Weg, da beide Eltern Geiger im Symphonieorchester St. Gallen waren. Von Oscar Petersons feurigem Spiel inspiriert, verliebte sich der junge Pianist in den Jazz.
Zwischen 2004 und 2006 hat Claude Diallo unter Danilo Pérez, Raymond Santisi und Frank Carlberg am renommierten Berklee College of Music ein Bachelor Degree in Performance absolviert. Während seines Studiums in Boston hatte er das Privileg, vom inzwischen verstorbenen Charlie Banacos zu lernen – wahrhaftig einer der besten Jazzpädagogen unserer Zeit. Bekannte Musiker wie Joe Lovano, Andy McGhee, Kenwood Dennard und Bob Moses verhalfen Claude Diallo dazu, seine eigene musikalische Identität zu finden. 2007 verwirklichte Claude Diallo seinen Traum, nach New York City zu übersiedeln und sich ganz dem Jazz zu widmen. 2008 erhielt er ein Master`s Degree an der Aaron Copland School of Music am Queens College. Dort studierte er bei David Berkman (Klavier), Michael Mossman (Arrangement und Komposition), Antonio Hart (Improvisation) und Dr. Howard Brofsky (Jazzgeschichte). Zu zwei von Claude Diallos vielen Auszeichnungen zählen: 2009 Finalist am Montreux Jazz Festival, Solo Piano Competition, 2008 und 2011 Preisträger des Kulturförderpreises seiner Heimatstadt St. Gallen. Seine Auftritte umfassen Solokonzerte und Konzerte mit kleinen Formationen. Claude Diallo trat als Bandleader oder Begleiter in New York City, Boston, Washington D.C., am Montreux Jazz Festival, in Zürich, Tel Aviv, São Paulo, Tirana, Luxemburg, Berlin, Hannover, Paris, in der Dominikanischen Republik und auf den Malediven auf. Claude Diallo organisierte 2010 eine Asien-Tournee durch Taiwan, Malaysia, Singapur, Thailand und Hongkong. Er trat mit seinem Trio Claude Diallo Situation auf, welches er im April 2007 zusammen mit dem Schweizer Schlagzeuger Massimo Buonanno und dem französischen E-Bassisten Laurent Salzard gründete. Zwei Höhepunkte der Tournee waren ein Auftritt am Internationalen Jazz Festival Taipei und an einem VIP-Gala-Dinner der Schweizer Bundespräsidentin Doris Leuthard in Singapur. Claude Diallo hatte das Glück, folgende Jazzgrössen zu begleiten oder mit ihnen CDs aufzunehmen: Andy McGhee, Denzal Sinclaire, Luques Curtis, James Williams, Louis Cato, Daniel Schnyder, Julian Chan, Brad Leali, Bruna Caram, Jennifer Holliday, Angelita Li und Kenwood Dennard. Seit 2007 lebt Claude Diallo in New York. Er plant weitere Konzerte an neuen Destinationen in Europa und Asien. Kommen Sie mit auf diese musikalische Reise und tauchen Sie ein in Claude Diallos Welt der Musik! 

Informationen

Eintrittspreise:
CHF 30.- /25.- /20.-