Sonntag, 06. Juni 2004, 19:03 Uhr

Roland van Straaten

Blues Harp Solo

Phänomenales Ausdrucksvermögen auf einem minimalen Instrument: Van Straaten führt in Welten zwischen Blues, Tango und Orient bewegend und beinahe mystisch.
Music & Media (UK) kommentierte: „Zu einer bestimmten Zeit gibt es kaum je viele grossartige Mundharmoika-Solisten. Zwei Namen sind Toots Thielemans und Stevie Wonder Roland van Straaten gehört zu ihnen.
Er erweitert das Instrument weit über die ihm zugedachte übliche Solo-Rolle hinaus und entlockt diesem Instrument auf seltene und faszinierende Weise Ambience und Texturen… „

Roland van Straaten gilt als einer der innovativsten Mundharmonikaspieler weltweit und geniesst legendären Kultstatus. Um die ‚Blues Harp‘ von den hergebrachten Beschränkungen zu befreien, hat er neue Spieltechniken entwickelt. Er ist vermutlich der Einzige, der es unternimmt, abendfüllende Solokonzerte lediglich mit der Mundharmonika zu geben. Ob beim Konzert in italienischen Kirchen, ob an internationalen Festivals – mit seinem Charisma und seiner aussergewöhnlichen Bühnenpräsenz verzaubert der Musiker/Entertainer jedes Publikum. Das Geheimnis von Straatens erfolgreichen Auftritten in Kirchen, Sälen und an Festivals liegt im Erlebnis der ungeheuren Vielfältigkeit eines weitherum unterschätzten Instruments. Straaten bietet musikalische Reisen vom Mississippi zum Ganges: das eine Mal tanzend an den bukolischen Idyllen Europas vorbei, das andre Mal in meditativer Versenkung sich in den Hainen von Zen-Klöstern verlierend…

2001 war Roland van Straaten mit seiner Band unterwegs auf „Coral Love Dance Tour“.
2002 stand im Zeichen der Komposition und Uraufführung von „Metallic Mistress“ – einer One Man Show mit Geschichten und Songs.
2003 & 2004, auf vielseitigen Wunsch und seiner Spiellust folgend, widmet er sich der Wiederaufnahme und Neugestaltung seines Soloprogramms „Blues Harp Solo“.

Roland van Straatens Kompositionen sind mitgeprägt durch musikalische Vorbilder wie Bobby McFerrin, Keith Jarret, Miles Davis und den indischen Saitenspieler Ali Akbar Khan.