Sonntag, 20. August 2006, 20:00 Uhr

Das Königsberger Lautenbuch. Auf den Spuren einer Europäischen „Weltmusik der Renaissance“

Lutz Kirchhof, Laute. Martina Degen, Gambe

Gahr lustisch ist spazierengehen

Fahrende Musiker, reisende Studenten und künstlerisch engagierte Fürstenhöfe bewirkten im Europa der Renaissance einen regen kultureller Austausch.
Kirchen, Klöster und humanistische Gelehrte gaben der Musik eine vergeistigte Form, die auch das Alltagsleben durchdrang, um zur Verfeinerung des Menschen beizutragen.
Im Königsberger Lautenbuch ist diese temperamentvolle, ehrliche und berührende Musik in besonders ansprechender Weise zusammengetragen. Polnische, deutsche, englische (Dowland), französische und italienische Einflüsse sammeln sich hier zu einer Europäischen Weltmusik der Renaissance.
Auch heute vermag diese Musik, mit ihrer frohen Grundstimmung und Tiefe, ihren Zauber und ihre Wirkung zu entfalten.
Lutz Kirchhof ist ein international bedeutender Instrumentalist, der sich seit 1973 der Laute, deren Kompositionen, und historischer Spielweise widmet.
Martina Degen studierte u.a. bei Wieland Kuijken. Ihr Spiel zeichnet sich ebenso durch brillante Virtuosität aus, wie durch den warmen, außergewöhnlich klangfarbenreiche Ton, und seine temperamentvolle Expressivität.

Anonymus
Tantz Foccata
nach John Dowland
Galliarda Dulandi
Engelsch Stück
Anonymus
Matthiae dess Roem. Kaisers
Aufzugk in Frankfurdt geschen
Anonymus
Chipass
Ohne Titel (Bergamasca)

Ambrosius Lobwasser (1515-1585)
Psalm: 5. O Herr dein Ohren
Psalm: 6. In deinem grossen Zoren
Psalm: 24. Dem Herren der Erdkreis
Psalm: 33. Wolauff Ihr Heyligen undt frommen.

Anonymus
Ich ridt muss zu Braunschweich auß
Totes Tantz
Habs dir nicht zuvor gesagt Proportio
Der Stieglitz (nach Hainhofer)
Gahr lustisch ist spazierengehen
Kahn auch ein traurigs Hertz
Studenten Tantz

PAUSE

John Dowland (1562-1626)
Fantasia
Lachrimae
John Johnson (ca. 1579 1594)
The Queens treble

Anonymus
Wol auff mein Junges Töchterlein
Valentin Haussmann (*? zwischen 1611 u. 1614)
Mit Lust von weniges Tages
Behuet dich Gott
Anonymus
Tantz. N.
Frische auf mein Herz sei wohlgemuth
Hans Leo Hassler (1564 1612)
Jungfraw euewr schoen Gestalt
Anonymus
Die Sonne scheint auff, der kalte frost

Anonymus
Chorea polonica
Polnische Tantz
Polnisch Tantz
Polnisch Tantz

Die Vielfalt und Lebendigkeit einer Musikalischen Epoche und ihrer beliebtesten Musikinstrumente kommen in diesem Programm zum Ausdruck. In der Renaissance hatte Europa einen regen kulturellen Austausch, den fahrende Musiker, reisende Studenten und künstlerisch engagierte Fürstenhöfe hervorbrachten.
Kirchen, Klöster und humanistische Gelehrte gaben der Musik eine vergeistigte Form, die auch das Alltagsleben durchdrang um die Verfeinerung des Menschen zu tragen.
Im Königsberger Lautenbuch ist diese temperamentvolle, ehrliche und berührende Musik in besonders ansprechender Weise zusammengetragen. Polnische, deutsche, englische, französische und italienische Einflüsse sammeln sich hier zu einer Europäischen Weltmusik der Renaissance.

Auch in der Gegenwart kann diese Musik ihre Wirkungen entfalten und zu einem fröhlichen Lebensgefühl, tiefer Kontemplation und entspannter Ausgeglichenheit führen.

Lutz Kirchhof

Lutz Kirchhof studierte neben der Lauten-Ausbildung Musikwissenschaft und schloss an der Frankfurter Musikhochschule mit Auszeichnung ab. Er entwickelte eine eigene Spieltechnik, die sich an den großen Lautenisten des 16. und 17. Jahrhunderts orientiert. Neben dem enormen Fundus an Verständnis und Ausdrucksmöglichkeiten, ist so auch eine beträchtliche Zahl an Aufnahmen entstanden, u.a. auf Sony Classical und mit Giuliano Carmignola, einem der führenden Barockgeiger. Lutz Kirchhof leitet u.a. das Ensemble LIUTO CONCERTATO, in welchem auch Martina Degen festes Mitglied ist.
Martina Degen wurde ab vier Jahren in Blockflöte und Gambe sowohl in solistischer Hinsicht wie auch im Ensemblespiel gefördert. Mit 14 wurde sie in das Instrumentalensemble für Alte Musik Bruchsal aufgenommen. Nach dem Abitur studierte sie in Nürnberg und in Frankfurt an der Musikhochschule und spezialisierte sich auf Kammermusik. Danach setzte sie ihre Studien bei Wieland Kuijken am Königlichen Konservatorium in Den Haag fort. Sie ist festes Mitglied im Ensemble Liuto Concertato unter Leitung von Lutz Kirchhof.