Samstag, 28. Januar 2017, 20:00 Uhr

Moscow Rachmaninov Trio

Sergio Delmastro, clarinet

Das renommierte russische Trio spielt mit Sergio Delmastro an der Klarinette virtuose Bearbeitungen italienischer Opern-Arien und Originalwerke von Beethoven und Michail Glinka. Mit dem virtuosen italienischen Klarinettisten und Mailänder Konservatoriums-Lehrer verbindet das Ensemble eine langjährige musikalische Freundschaft.
(Original-) Bearbeitungen und Kompositionen von Verdi, Rossini, Donizetti und Klarinettentrios von Beethoven und Glinka.

Eintritt

30
Regulär

25
Kulturverein

15
Ausbildung

frei
unter 12

Samstag, 18. Februar 2017, 20:00 Uhr

Emma Kirkby & Die Freitagsakademie

‹tobacco is like love!›

‹tobacco is like love!› schöpft aus den geheimen Tagebüchern des Samuel Pepys und zeigt ein geistreiches und witziges musikalisches Sittenbild von London um 1650. Pepys war hochrangiger Beamter der britischen Admiralität im 17. Jahrhundert und führte ein intimes Tagebuch, dem er all seine Sünden und Gelüste anvertraute (und welches erst 350 Jahre später entziffert wurde).
Die legendäre Barocksopranistin Dame Emma Kirkby hat daraus mit dem Gambisten und Sänger Georg Kroneis sowie Thomas Höft als Samuel Pepys ein Abend füllendes musikalisches Spektakel geschaffen. Zusammen mit den Musiker.innen der Freitagsakademie Bern setzen sie das Leben Samuel Pepys‘ mit Werken von Matthew Locke, Henry Purcell, Henry Lawes und William Croft leibhaftig in Szene.

Emma Kirkby, Sopran
Thomas Höft, Sprecher

Die Freitagsakademie Bern
Michael Hell, Blockflöte/ Katharina Suske, Oboe und Blockflöte/ Anais Chen und Katharina Heutjer, Violinen/Martina Bischof, Viola/ Georg Kroneis, Viola da gamba/ Jonathan Rubin, Laute/ Vital Frey, Cembalo

Eintritt

45
Regulär

40
Kulturverein

20
Ausbildung

frei
unter 12

Sonntag, 19. Februar 2017, 17:00 Uhr

Hendrik Meurkens & Claude Diallo Situation

Jazz & the Blues Harp
Die Claude Diallo Situation feiert 2017 das zehnjährige Bestehen. Nach langjähriger Zusammenarbeit mit dem E-Bassisten Laurent Salzard er-findet sich das Trio mit dem amerikanische Kontrabassist Curtis Ostle 
und Massimo Buonanno am Schlagzeug,  ergänzt von Claude Diallo am Flügel, klanglich neu.
Mit einem der grössten lebenden Bluesharp-Artisten Hendrik Meurkens (Mundharmonika) als Gast präsentiert das Trio neue Eigenkompositionen sowie Stücke aus der Feder von Meurkens und bekannte Standards.

Eintritt

30
Regulär

25
Kulturverein

15
Ausbildung

frei
unter 12

Sonntag, 05. März 2017, 17:00 Uhr

Steve!

minimal, improvisativ, akustisch.

Steve Reich, Olivier Messiaen und freie Improvisation – irgendwo dazwischen ist die Musik des Ensemble STEVE! anzuordnen. STEVE! ist kontrastreich aber auch repetitiv, meditativ, rhythmisch vielseitig und überraschend.

STEVE! begann 2013 als Projekt von Studienfreunden an der Hochschule – Luzern Musik. Gemeinsam wurde an verschiedenen Kompositionsideen ausprobiert, improvisiert und an Arrangements und Instrumentierung gefeilt. Nach dem Diplomkonzert von Marcos Gonzalez im Mai 2014 bleibt STEVE! als Ensemble bestehen.

Marcos Gonzalez ! E-Bass
Christoph Boner ! Klavier
Christoph Marty ! Klarinetten
Clemens Kuratle ! Schlagzeug

Eintritt

25
Regulär

20
Kulturverein

15
Ausbildung

frei
unter 12